Zwischen Sindelfingen und Maichingen Straßenarbeiten auf B 464 dauern an

Asphaltarbeiten auf der B 464. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig / Eibner-Pressefoto
Asphaltarbeiten auf der B 464. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig / Eibner-Pressefoto

Die Erneuerung des Asphalts auf der B 464 zwischen Sindelfingen und Maichingen setzen sich noch bis voraussichtlich 10. Dezember fort. Verspätet gelieferte Materialien sind der Grund für Verzögerung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Das Regierungspräsidium Stuttgart hat auf der B 464 zwischen Sindelfingen und Maichingen die Asphaltdeckschicht sowie die darunterliegende Asphaltbinderschicht erneuert. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurde die Fahrbahn zusätzlich verbreitert, um Pannenstreifen zu schaffen und punktuelle Nothaltebuchten anzulegen. Auch konnte eine Überholmöglichkeit in Fahrtrichtung Renningen auf rund 1,4 Kilometern geschaffen werden. Die Hauptbaumaßnahme an der B 464 konnte bereits am 24. August abgeschlossen werden.

Seit Montag, 22. November, werden die noch ausstehenden Restarbeiten wie der Einbau von Betonschutzsonderelementen im gesamten Streckenabschnitt zwischen der L 1183 und der L 1189 durchgeführt. Bei den Elementen handelt es sich um Sonderanfertigungen, die verspätet geliefert wurden und daher erst jetzt eingebaut werden können. Während der Arbeiten sind beide Fahrtrichtungen weiterhin befahrbar.

Restarbeiten dauern bis zum 10. Dezember

Mit kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen wie temporären Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrstreifensperrungen muss jedoch gerechnet werden. Die Restarbeiten sollen bis voraussichtlich Freitag, 10. Dezember, abgeschlossen sein, teilt das Regierungspräsidium in einer Presseerklärung mit.




Unsere Empfehlung für Sie