Zu einem Rettungseinsatz an einer Kirchheimer Schule (Kreis Esslingen) kam es Dienstagnachmittag, als zeitgleich mehrere Schülerinnen über Übelkeit klagten.

Gesundheitliche Beschwerden mehrerer Schülerinnen haben laut Polizeiangaben am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, zu einem Rettungseinsatz an einer Schule in der Hahnweidstraße in Kirchheim unter Teck geführt. Die Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren hatten gleichzeitig unter anderem über Übelkeit geklagt, weshalb Rettungsdienst und Polizei ausrückten.

Nach der medizinischen Versorgung der Schülerinnen vor Ort und einer entsprechenden Besserung konnten sie an ihre Erziehungsberechtigten übergeben werden. Aktuell wird geprüft, ob die Übelkeit mit dem Verzehr von Lebensmitteln im Stadtgebiet in Zusammenhang stehen könnte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Esslingen Schule Kirchheim unter Teck