Die freie Tanz- und Theaterszene Stuttgarts möchte die ihr bereits 2015 zugesagte Spielstätte im ehemaligen Club Penthouse beziehen. Aber die Gemeinderäte zögern – sehr zum Unmut des Geschäftsführers Thomas Guggi.

Stadtleben/Stadtkultur/Fildern : Andrea Kachelrieß (ak)

Nachdem der Erweiterungsbau am Theaterhaus ohne die freie Tanz- und Theaterszene (FTTS) geplant wird, räumten Kulturpolitiker der Suche nach einer neuen Spielstätte für deren Künstler Priorität ein. Der ehemalige Club Penthouse zeichnete sich als Lösung ab. Mit dem Zögern der Gemeinderäte bei den aktuellen Haushaltsberatungen tut sich FTTS-Geschäftsführer Thomas Guggi deshalb schwer.