Ist ein Urlaub mit Hund in Deutschland ohne Probleme möglich? Welche Kriterien sollte man bei der Anreise beachten und welche Unterkünfte gibt es für Hund und Hundehalter? Alles Wissenswerte zum Urlaub mit Hund im Überblick.

Stuttgart - Die Urlaubszeit steht an und das bevorzugte Reiseziel wird ausgesucht. Wer seinen Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen möchte, ist mit einem Urlaub in Deutschland gut beraten. Doch vielen Hundebesitzern stellt sich die Frage, ob man seinen Hund überhaupt mit in den Urlaub nehmen kann? Die Antwort lautet ja.

Übersicht:

Urlaub mit Hund möglich machen

Ob ein Kurzurlaub mit Hund oder doch lieber ein ausgedehnter Urlaub mit dem Hund am Meer oder in den Bergen – informiert man sich im Voraus umfassend, findet man zahlreiche hundefreundliche Unterkünfte für die Ferien mit Hund. Von Ferienwohnungen für Hundebesitzer, über Hundehotels bis hin zu einem Wellnessurlaub gemeinsam mit dem Vierbeiner, ist alles möglich.

Reisen mit Hund

Ganz gleich welches Fortbewegungsmittel Hundehalter auserkoren haben, auf eine Reise mit Hund sollte man sich intensiv vorbereiten. Neben ersten Probefahrten gehören auch Reiseproviant und eine Reiseapotheke dazu. Der Inhalt einer solchen Reiseapotheke kann im Vorfeld mit dem Tierarzt abgesprochen werden. Im Normalfall genügen auch pflanzliche Beruhigungspräparate wie Bachblütentropfen für Hunde. Besonders wichtig bei egal welchem Transportmittel: der Proviant. Kleine Snacks, Zwischenmahlzeiten und vor allem frisches Wasser sind auf langen Reisen wichtig.

Autofahren mit dem Hund

Planen Hundebesitzer mit ihrem Vierbeiner in den Urlaub zu fahren, so ist meist das Auto das beliebteste Fortbewegungsmittel. So können Pausen und Routenplanung nach den Bedürfnissen des Hundes ausgerichtet werden. Doch besonders wichtig ist es, dass der Hund bereits im Voraus ausgiebig ans Autofahren gewöhnt wurde. Darüber hinaus gibt es einige gesetzliche Vorgaben, die bei einer Autofahrt mit Hund beachtet werden müssen. So ist die ausreichende Sicherung im Auto ein Muss. Gängige Sicherungssysteme sind beispielsweise:

  • Sicherheitsgurte für Hunde
  • Transportboxen
  • Oder bei größeren Hunden, die im Kofferraum mitfahren, Trenngitter oder Trennnetze.

Vor Fahrtantritt sollten die wichtigsten Vorkehrungen getroffen werden, damit auch der Vierbeiner eine angenehme Autofahrt verbringen kann. Eine gemütliche Kuscheldecke und das Lieblingsspielzeug schaffen eine Wohlfühlatmosphäre. Verreist man im Sommer, empfiehlt sich auch ein Sonnenschutz für die Fensterscheibe. Außerdem ist es gut zu wissen, dass Zugluft den Hunden nicht nur große Freude, sondern im Nachgang auch große Beschwerden bereiten kann. Von Zugluft oder auch dem direkten Zug der Klimaanlage können Hunde Entzündungen an den Augen und Ohren bekommen.

Hunde in Zügen der Deutschen Bahn mitnehmen

Möchte man mit seinem Hund in den Urlaub fahren und für die Anreise die Züge der Deutschen Bahn nutzen, muss man einige Regelungen beachten.

Kleine Hunde, die die Größe einer Hauskatze nicht übersteigen, dürfen kostenlos in den Zügen der Deutschen Bahn mitfahren. Jedoch müssen sie während der Fahrt in einem geschlossenen Behältnis, also einer Transportbox, verbleiben. Diese Transportbox darf auf keinem Sitz stehen, sondern muss kompakt genug sein, um unter den eigenen Sitz oder in die darüberliegende Gepäckablage zu passen.

Ist der Hund größer als eine Hauskatze, muss ein extra Ticket für ihn erworben werden. Der Preis für das Ticket beläuft sich auf den Preis einer Kinderfahrkarte. Bei der Buchung muss dann angegeben werden, dass ein Kind zwischen sechs und 14 Jahren ohne Begleitung verreist. Eine Sitzplatzreservierung benötigt der Hund nicht, da er unter, neben oder vor dem Sitz des Hundehalters liegen muss. Zusätzlich müssen alle Hunde, die nicht in einer Transportbox reisen, angeleint sein und einen Maulkorb tragen.

Mitnahme von Hunden in Reisebussen

Hier gilt trotz der großen Vielfalt der Reiseunternehmen weitgehend Einigkeit. In gängigen Reisebussen ist die Mitnahme von Hunden nicht erlaubt.

Hunde im Flugzeug

Hier unterscheiden sich die Regelungen von Airline zu Airline. Manche Fluggesellschaften erlauben die Mitnahme von kleinen Hunden, bis zu einer Gewichtsgrenze, in dafür vorgesehenen Transporttaschen. Andere Fluggesellschaften schließen die Mitnahme von Vierbeinern gänzlich aus. Größere Hunde, die mehr als zehn oder 15 Kilo wiegen, müssen meist im Frachtraum mitfliegen. Hierfür sollte man sich bei den jeweiligen Airlines erkundigen.

Ferienhaus mit Hund

Ein Urlaub mit der ganzen Familie oder einer Freundesgruppe inklusive Vierbeinern. Der Traum von einem gemütlichen Ferienhaus, das auch der Hund beziehen darf, ist gut zu realisieren. In vielen Ferienhäusern oder Ferienparks sind Hunde gern gesehene Gäste. Bei der Auswahl an Ferienhäusern, sollte man diese auf Herz und Nieren prüfen. Welches Ferienhaus passt am besten und welches ist am ehesten auf die Bedürfnisse des Hundes ausgelegt? So ist besonders der Urlaub mit Hund auf einem eingezäunten Grundstück gefragt. Ein Gartenzaun, der den Vierbeiner davon abhält auszubüxen, ist ein wichtiges Kriterium für ein Ferienhaus. Außerdem sollte man darauf achten, wie viele Treppenstufen im Haus vorhanden sind, besonders wenn man mit einem älteren Hund reist. Auch der Standort des Ferienhauses spielt eine Rolle. In Deutschland gibt es zahlreiche Regionen, die sich für einen Urlaub mit Hund besonders anbieten.

Worauf man achten sollte:

  • Lage des Ferienhauses
  • Eingezäunter Garten
  • Anzahl der Treppenstufen im Haus
  • Welches Zubehör wird im Haus gestellt? Trinknäpfe, Körbchen und Ähnliches.

Ferienwohnung mit Hund

Ein Urlaub mit Hund bedeutet nicht, dass man Abstriche machen muss. Es gilt nur die richtige Unterkunft zu finden. Ein Urlaub in der Traumferienwohnung mit Hund ist möglich, wenn man nur das richtige Objekt findet. Online finden sich zahlreiche Angebote für Ferienwohnungen, die auch Hunde beziehen dürfen. Bei einer Ferienwohnung sollte man darauf achten, dass die Wohnung auch groß genug für den eigenen Hund ist. Außerdem spielt auch die Lage eine Rolle: sind Parks, Wälder oder Felder in der Nähe? Die Lage innerhalb des Gebäudes ist ebenfalls wichtig. Verreist man mit einem älteren Hund, kann dieser eventuell nicht mehr gut Treppen steigen. In welchem Stockwerk liegt die Wohnung und gibt es einen Aufzug?

Mit dem Vierbeiner im Hundehotel

Möchte man seinen Urlaub lieber in einem Hotel verbringen, seinen Hund aber nicht bei Bekannten oder in einer Hundepension lassen, kann man seine Übernachtungen in einem Hundehotel buchen. Deutschlandweit gibt es einige Angebote hundefreundlicher Hotels. Die meisten Hundehotels sind eher ländlich gelegen, fernab großer Straßen. Hotels die auf die Unterbringung von Hunden eingerichtet sind, bieten neben der besonderen Lage auch geräumige Zimmer, sowie gängiges Hundezubehör an. So kann man nicht nur im eignen Zimmer, sondern auch in anderen Räumen des Hotels Näpfe erwarten. Mitunter gibt es einige Hotels, die sich voll und ganz den Hunden und deren Besitzern verschrieben haben. Neben Körbchen im Zimmer und eingezäunten Gärten, gibt es in manchen Anlagen sogar Hundepools. Auch Pfotenputzstationen und stundenweise Hundebetreuung sind in solchen Hotels keine Seltenheit.

Wellnesshotel mit Hund

Auch einem Wellnessurlaub mit Hund in Deutschland steht nichts im Wege. Manche Hotels bieten nicht nur Wellness für den Mensch, sondern auch für den Hund an. In diesen Einrichtungen kommen Mensch und Tier voll auf ihre Kosten. Wenn Frauchen oder Herrchen bei der Massage sind, kann der Hund im hoteleigenen Hundepool schwimmen oder sich eine Massage gönnen.

Packliste: Was brauchen Hunde für den Urlaub?

  • Gewohnte Kuscheldecke von Zuhause
  • Lieblingsspielzeug
  • Fress- und Wassernapf
  • Zusätzlicher Bettbezug (sofern Hund mit im Bett schläft)
  • Decke zum Abdecken des Sofas
  • Handtücher
  • Transportbox
  • Leine und Halsband beziehungsweise Geschirr
  • Kamm oder Bürste
  • Hundeshampoo
  • Zeckenschutzmittel und Zeckenzange
  • Erste-Hilfe-Set
  • Kotbeutel
  • Maulkorb für Mitnahme in Verkehrsmitteln
  • Sonnenschutz

Lesen Sie mehr zum Thema

Urlaub Reise Hund