Der schmissig-partymäßige Titelsong gehört zum Dschungelcamp wie Y-Promis, Maden und dumme Sprüche. Wir haben tief in der Musikgeschichte gekramt und die Titelsongs aller Staffeln zusammengestellt.

Leben: Markus Brauer (mb)

Stuttgart/New South Wales - „Es schwinden jedes Kummers Falten, solang des Liedes Zauber walten“, reimte einst Friedrich von Schiller (1759-1805). Der Dichter und Großmeister der deutschen Sprache konnte nicht ahnen, dass es in ferner Zukunft ein TV-Reality-Format namens „I’m a Celebrity . . . Get Me Out of Here!“ geben würde.

Die Trash-Show wurde erstmals 2002 in Großbritannien ausgestrahlt und war so erfolgreich, dass sie in sieben Länder exportiert wurde. 2004 strahlte der Privatsender RTL sie unter dem Titel „Ich bin ein Star . . . Holt mich hier raus!“ aus. Mittelweile ist das allabendliche „Dschungelcamp“ im Januar um 22.15 Uhr aus deutschen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken.

Wir haben tief in der Musikgeschichte gekramt und die elf Titelsongs zusammengestellt.

Ab Staffel 1: „Get Me Out Of Here!“

„Get Me Out Of Here!“ Das ist der „Dschungelcamp“-Song schlechthin. Der seit der ersten Staffel 2004 verwendete Sound ist identisch mit der Titelmusik des englischen Originals. Der von Grant Tuckerfield komponierte Song wurde 2004 genauso wie für die zweite Staffel Ende 2004 und die dritte Staffel 2008 als Bonus-Track auf die Maxi-CD mit den Songs der Teilnehmer (Remix bekannter Hits mit neuem Text) veröffentlicht.

Staffel 3: Achim Petry „Dschungel Wahnsinn“

„Dschungel Wahnsinn“: Der Titelsong der dritten Staffel, wird von Achim Petry geträllert. Der gelernte Verwaltungskaufmann ist Sänger und Songwriter, vor allem aber ist er der Sohn von Schlager-Titan Wolfgang Petry. Er begleitete seinen singendnen Vater 1999 auf dessen letzter Stadiontournee mit der Boygroup Trademark. „Dschungel Wahnsinn“ ist eine Coverversion von „Wolles“ Gassenhauer „Wahnsinn“.

Staffel 4 und 5: Zipfelbuben „Hier im Dschungel“

„Hier im Dschungel: Für die vierte Staffel 2009 und fünfte Staffel 2011 hat die deutsche Partyband Die Zipfelbuben die musikalische Leitung übernommen. Ihre 2009 erschienene Single „Hier im Dschungel“ ist ein Recover des Songs „In the Navy“ der US-Kultband Village People.

Staffel 6: Culcha Candela „Wildes Ding“

„Wildes Ding“: In der sechsten Staffel greift die multiethnische Berliner Reggae-, Dancehall- und Hip-Hop-Band Culcha Candela zum Mikro. Ihre Single „Wildes Ding“ erscheint am 6. Januar 2012 als „Dschungelversion“ des Dschungelcamp 2012.

Staffel 7: „Olly“ Murs „Troublemaker“

„Troublemaker“: Seit der siebten Staffel gibt es jeweils einen Titelsong, der in den Sendungen als Übergang zu den Werbepausen eingespielt wird. Der Beitrag 2013 stammt vom britischen Popsänger Oliver Stanley „Olly“ Murs, der auf den britischen Inseln 2009 durch die sechste Staffel der Castingshow „The X Factor“ bekannt geworden ist, wo er den zweiten Platz belegte. Am 18. November 2012 erscheint vorab der Titel „Troublemaker featuring Flo Rida“ als Digital-Single.

Staffel 8: Lily Allen „Hard out Here“

„Hard out Here“: In Staffel 8 wird ein Song der britischen Popsängerin, Songwriterin und Showmasterin Lily Allen gespielt. Das Video „Hard out Here“ mit sechs Bikini-Tänzerinnen erscheint am 13. November und ist Titelmusik der Sendungen vom 17. Januar bis 2. Februar 2014.

Staffel 9: Charli XCX „Break the Rules“

„Break the Rules“: In Staffel 9 im Jahr 2015 singt Charlotte Aitchison, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Charli XCX, „Break the Rules“. Die britische Sängerin und Songwriterin ist vor allem bekannt durch ihren Live Act bei den MTV Europe Music Awards 2014, wo sie in den Kategorien Bester Newcomer und Bester Push Act nominiert war.

Staffel 10: 5 Seconds of Summer „Hey Everybo dy! “

„Hey Everybody!“: Die australische Pop-Rock-Band 5 Seconds of Summer sorgt 2016 in Staffel 10 mit ihrem Partysong „Hey Everybody!“ („Sounds Good Feels Good“) für Stimmung außerhalb des Dschungelcamps.

Staffel 11: Fritz and the Tantrums „HandClap“

„HandClap“: Für die aktuelle elfte Staffel, die vom 13. bis 29. Januar ausgestrahlt wird, kommt der Titelsong „HandClap“ von der in Deutschland noch recht unbekannten Indie-, Pop- und Neo Soul-Band Fitz and the Tantrums Band aus Los Angeles. Bei regelmäßig zehn bis zwölf Millionen Zuschauern ist ein Erfolg auch dieses Urwald-Songs in den Charts programmiert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Video Dschungelcamp