Der Urlaub ist noch viel zu weit weg, es ist kalt und die Sonne lässt sich selten blicken: Wir katapultieren euch kulinarisch ins sonnige Spanien und empfehlen die besten Spots für Tapas in Stuttgart.

Stuttgart - Patatas Bravas, Boquerones, Croquetas – und schon sind wir gedanklich beim nächsten Spanien-Urlaub gelandet. Diese schönen Assoziationen können wir an diesen kühlen, winterlichen Tagen auch wirklich gut gebrauchen. Zum Glück gibt es in Stuttgart einige Spots, an denen Tapas angeboten werden – und uns direkt zu Sonne, Strand, Meer und lauen Sommernächten mit viel zu viel vino katapultieren.

Tapas im Kessel

Tapas, das sind die Kleinigkeiten, die in spanischen Bars angeboten werden – manchmal sogar kostenlos, wenn Bier oder Wein geordert wird. Die Auswahl reicht von einer Schale Oliven bis hin zu Meeresfrüchten, variiert von Region zu Region und wird üblicherweise im Stehen verzehrt. In Deutschland ist die spanische Tradition längst angekommen. Spanische Restaurants von Er Vaquita im Westen bis zum Laguna im Süden bieten eine reichhaltige Auswahl der kleinen Speisen an.

Aber auch in einigen Bars gibt’s Oliven und Co. zu den Drinks dazu. The hype is real. Und das finden wir ziemlich gut! Vor allem, weil man sich nicht für ein Gericht entscheiden muss, sondern einfach alles in die Mitte des Tisches stellen und teilen kann.

Wo es authentische, moderne und sogar schwäbische Varianten gibt, haben wir in einer Liste für euch zusammengefasst:

Er Vaquita

In Stuttgart gibt es bei Er Vaquita alles, was das spanische Herz begehrt: Patatas Bravas, Tortilla de Patata, Oliven, Muscheln, frittierte Sardellen und vieles mehr – bei Tapas bestellt man sowieso lieber zu viel als zu wenig.

Er Vaquita, Vogelsangstr. 41, Stuttgart-West, Di-Sa 17-1 Uhr

Café Justus

Tapas! Das klingt nach Sommer, Sonne, Urlaub. Und das schmeckt auch so: Oliven, Manchego oder Chorizo, dazu ein guter Wein - jeden Donnerstag ab 18 Uhr holt das Café Justus mit spanischen Klassikern den Sommer zurück. Das besondere hier: Ab und zu werden die spanischen Kleinigkeiten auch um schwäbische Variationen erweitert.

Café Justus, Olgastr. 118, Stuttgart-Mitte, Mo-Mi 8-18, Do+Fr 8-21, Sa 8-16 Uhr, ab März Do+Fr 8-18 Uhr

mehr Infos >>>

Cortijo

Das spanische Restaurant Cortijo liegt direkt am Hans-im-Glück-Brunnen - perfekt also, um sich erst zu stärken und anschließend ins Nachtleben zu stürzen (inklusive ordentlicher Knoblauchfahne). Gereicht werden Tapas wie Patatas Bravas, Oliven, Miesmuscheln und Boquerones. Wer lieber ein "richtiges" Gericht ordern will, isst sich an der Paella satt oder sucht sich in der Vitrine einen Fisch aus. Um das Spanien-Feeling komplett zu machen, wird das Essen regelmäßig von Flamenco- und Salsa-Tänzen begleitet.

Cortijo, Eberhardstr. 10, Stuttgart-Mitte, So-Do 11-0, Fr 11-1, Sa 12-1 Uhr

mehr Infos >>>

Andalucia - Casamuu

In der kleinen spanischen Taverne gibt es sämtliche typischen Tapas, die man sich so vorstellen kann: Boquerones Fritos, Gambas al ajillo, gegrillter Tintenfisch. Besonders Hungrige haben die Wahl zwischen Paella und verschiedenen Fisch- und Fleischgerichten. Dazu eine Flasche Rotwein und der spanische Abend in der Nähe des Marienplatzes ist perfekt!

Andalucia - Casamuu, Kolbstr. 1, Stuttgart-Süd, Di-Fr 15-0, Sa 15-1, So 15-0 Uhr

mehr Infos >>>

Laguna

Bleiben wir doch gleich am Marienplatz. Im Laguna im Stuttgarter Süden werden traditionelle spanische Speisen im hübschen Ambiente serviert. Den Mitarbeiter:innen ist außerdem daran gelegen, den Gästen die Herkunft der spanischen Spezialitäten näher zu bringen. Nicht selten verlässt man das Restaurant mit Tipps für den nächsten Spanien-Urlaub. Als Tapas werden unter anderem Krabben in Knoblauch, eingelegte Sardellen, spanische Tortilla und Gambas auf geröstetem Romanasalat angeboten. Wer noch kann, bestellt sich danach eine Crema Catalana.

Laguna, Filderstr, 31, Stuttgart-Süd, Di-Fr 12-14 und 18-22:30, Sa 18-22.30, So 12-14:00 und 18-21 Uhr 

mehr Infos >>>

Desirée in der Markthalle

Für die Stärkung nach einer Shoppingtour: Die Tapasbar in der Markthalle bietet zahlreiche Variationen der kleinen spanischen Speisen. Beim Zubereiten kann außerdem dem Koch über die Schulter geschaut werden. Die Gäste können sich einen Teller mit drei oder fünf verschiedenen Tapas zusammenstellen. Unter anderem gibt es Datteln im Speckmantel, andalusischen Meeresfrüchtesalat und gegrillte Artischockenherzen.

Desirée, Dorotheenstr. 4, Stuttgart-Mitte, Di-Sa 11-22

mehr Infos >>>

José y Josefina

Das spanische Restaurant mitten im Stuttgarter Westen bietet mediterrane Küche in modernem Gewand. Ein Auszug aus der Speisekarte: Tintenfische andalusischer Art, Iberischer Schinken, Kanarische Kartoffeln mit rotem Mojo, gegrillter Oktopus. Das Lokal ist beliebt - eine rechtzeitige Reservierung wird empfohlen!

José y Josefina, Gutenbergstr. 87, Stuttgart-West, tägl. 17-0 Uhr

mehr Infos >>>

Gasthaus Bären

Klingt nicht gerade spanisch, hat mit Spanien auch nichts zu tun: Gasthaus Bären. Aber in einer Stadtkind-Liste darf das schwäbische Pendant nicht fehlen: Käsespätzle, Maultaschen und Co. zum Teilen und in der Mini-Version! Manche werden jetzt Schweißausbrüche bekommen. Teilen! Mini! Oder man lässt sich einfach mal darauf ein und ordert an der Paulinenstraße ein paar von den Kleinigkeiten und trinkt dazu regionale Weine.

Gasthaus Bären, Paulinenstr. 45, Stuttgart-West, Mo-Do 15-0, Fr+Samstag 15-1 Uhr

mehr Infos >>>

Hier findet ihr die schönsten Orte fürs Feierabendbier >>>