Stuttgart 15 Spielplätze, die sich lohnen

Auf dem großen Spielplatz im Unteren Schlossgarten kommen vor allem passionierte Klettermaxe auf ihre Kosten. Foto: StZN/Schäfer 42 Bilder
Auf dem großen Spielplatz im Unteren Schlossgarten kommen vor allem passionierte Klettermaxe auf ihre Kosten. Foto: StZN/Schäfer

Wir haben uns unter den Müttern und Vätern in unserer Redaktion umgehört und 15 Spielplätze in Stuttgart zusammengetragen, die sich wirklich lohnen.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das Wetter ist schön, das Kind aus der Kita, dem Kindergarten oder der Grundschule abgeholt und es stehen weder musikalische Früherziehung noch Ballschule für den Nachmittag auf dem Programm. Beste Voraussetzungen für einen Spielplatz-Besuch.

Doch oft fragt man sich als Mutter oder Vater dann: Wo gehen wir hin? Die Große lockt der überschaubare Spielplatz mit dem kleinen Klettergerüst um die Ecke nicht mehr. Für den Kleinen wäre eine Babyschaukel schön. Und wenn man unzählige Male auf derselben Bank am selben Sandkasten gesessen ist, hat man vielleicht mal Lust auf eine neue Örtlichkeit.

Wir haben uns unter den Müttern und Vätern in unserer Redaktion umgehört und 15 Spielplätze in Stuttgart zusammengetragen, die sich wirklich lohnen.

Spielplatz in der Klingenstraße im Osten: Noch ganz neu ist der „Kleine Spielplatz“ in Gablenberg. Zwischen der Berg- und der Klingenstraße gibt es jetzt einen großen Kletterturm mit Tunnelrutsche, zwei Spielhäuser und – wichtig für Familien mit kleineren Kindern – eine Babyschaukel. Besonders spannend und nicht überall zu finden: ein Vierfach-Wippbalken, der Kinder in ungeahnte Höhen katapultiert. Ältere Kinder werden auf den in den Boden eingelassenen Trampolins oder an der Tischtennisplatte glücklich. Und wer mal abhängen will, baumelt ein bisschen in den Hängematten.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Die besten Indoor-Spielplätze rund um Stuttgart

Dschungelspielplatz in der Seestraße: Der Dschungel liegt gleich um die Ecke – im Stuttgarter Norden. In der Seestraße 68 gibt es den liebevoll gestalteten Dschungelspielplatz. Hier können Kinder klettern, balancieren und – das Highlight – durch die lange, schnelle Tunnelrutsche sausen. Besonders schön: Die geschnitzten exotischen Tiere von Elefant bis Giraffe, denen der Spielplatz seinen Namen verdankt.

Großer Spielplatz im Unteren Schlossgarten: Er ist so etwas wie die Eier legende Wollmilchsau unter den Spielplätzen in Stuttgart. Eine Allzweckwaffe der Kinderbespaßung. Auf dem großen Spielplatz im Unteren Schlossgarten gibt es nicht nur einen tollen Kleinkindbereich, hier wird auch älteren Kindern garantiert nicht langweilig. In erster Linie liegt das an dem beeindruckend weitläufigen Klettergerüst, das auch für erfahrene Klettermaxe eine Herausforderung ist. Als Eltern muss man gute Nerven haben, wenn der Nachwuchs in schwindelerregenden Höhen hangelt. Klar, ein Geheimtipp ist was anderes – hier ist immer was los. Doch das Areal unter den ehrwürdigen Platanen ist so weitläufig, dass hier viele Kinder toben können.

Waldspielplatz Dürrlewang: Passionierte Kletteraffen sind auf dem neu gestalteten Waldspielplatz in Dürrlewang in ihrem Element. Der ganze Spielplatz ist praktisch ein großer Kletterparcours, wo Kinder nach Herzenslust kraxeln, hangeln und balancieren können. Besonders nett: Für kleinere Spielplatzbesucher gibt es eine Miniversion in Kniehöhe.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Eingelocht – Minigolf im Kurpark

Hasenspielplatz im Westen: Bei diesem Spielplatz muss man wissen, dass es ihn gibt – sonst läuft man an ihm vorbei. Der Hasenspielplatz ist eigentlich ein entkernter Hinterhof und liegt im Karree zwischen Seyffer-, Röte-, Gutenberg- und Ludwigstraße. Viele, die hier hergehen, kennen sich. Der „Hasenspieli“ ist ein Treffpunkt der Familien im Westen. Hier gibt einen Bolzplatz, zwei Schaukeln mit extralangen Ketten fürs Fliegegefühl, eine Wasserpumpe, eine Tischtennisplatte und – das macht ihn so besonders – Hasen und Hühner, die einträchtig in einem Käfig leben. Betreut wird das alles von einem Verein, den es bereits seit 40 Jahren gibt.

Waldspielplatz im Bürgerwald: Die Stadt Stuttgart hat sich in jüngster Zeit ihrer in die Jahre gekommenen Waldspielplätzen angenommen. Auch der Waldspielplatz im Dreieck zwischen Birkenkopf, Hasenbergturm und Heslacher Wand hat unlängst eine Verjüngungskur bekommen. Ein nigelnagelneues ausgedehntes Klettergerüst bildet jetzt das Zentrum. Hier werden Kletterkünstler glücklich. Auch eine Seilbahn hat der Spielplatz, mehrere Schaukeln und zwei Grillstellen.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Fünf Geheimtipps für Wanderungen in Baden-Württemberg

Spielplatz in den Wannenäckern in Bad Cannstatt: Hier ist richtig viel Platz! Auf der großen Wiese in den Wannenäckern gleich neben dem Cannstatter Stadtteilbauernhof können Kinder Gas geben, rennen, toben und über Hügel kugeln. Eine Wasserpumpe lässt die Herzen von kleinen Matschtanten und -onkels höher schlagen. Eine große Röhrenrutsche gibt es, ein Karussell und – das Highlight – eine Doppelseilbahn, auf der zwei Kinder parallel fahren können. Einen Minuspunkt gibt es aber: An ganz heißen Tagen ist der Spielplatz nicht ganz so ideal – es fehlt an Schatten.

Spielplatz in der Lenaustraße im Westen: Ganz oben am Kesselrand, über dem Vogelsang im Westen, findet sich ein kleines Idyll. Der Spielplatz in der Lenaustraße ist schön grün und bietet viel Platz zum Toben. Eine lange Rutsche schlängelt sich das abschüssige Gelände herunter, eine Nestschaukel und eine Wasserpumpe gibt es auch.

Eiernest-Spielplatz im Süden: Zwischen der viel befahrenen Karl-Kloß-Straße und der beschaulichen Eierstraße liegt der Eiernest-Spielplatz. Der bietet viel: Wasserpumpe, Hängematte, Nestschaukel, Klettertürme mit Rutsche und eine Seilzug-Gondel, in der sich die Kinder selbst von Turm zu Turm befördern können. Ältere Kinder freuen sich an der Tischtennisplatte und einen Tischkicker.

Spielplatz auf der Waldebene Ost: Noch ein Spielplatz mitten im Wald – und dieser ist auch mit dem Bus gut erreichbar. Der Spielplatz auf der Waldebene Ost ist ein klassisches Ausflugsziel. Hier gibt es einen schönen Kletterparcours, eine Seilbahn, ein Piratenschiff – und gleich zwei Babyschaukeln, was man nicht von jedem Spielplatz sagen kann.

Tobler-Spielplatz im Osten: An der Strombergstraße ist richtig was geboten und Kinder aller Altersgruppen werden glücklich. Die Kleinen können auf dem Spielschiff zu Seeleuten werden oder matschen an der Wasserpumpe, die Großen hangeln am großen Klettergerüst oder liefern sich an den Platten ein Tischtennismatch. Auch eine Fahrradrennstrecke gibt es hier.

Lindenspür-Spielplatz im Westen: Viel zu spielen auf kleinstem Raum – der Spielplatz in der Lindenspürstraße ist zwar nicht besonders groß, aber er bietet was – vor allem kleineren Kindern. Zwischen dem Friedrich-Eugens-Gymnasium und seiner Turnhalle gibt es ein Klettergerüst mit Rutsche, einen Wasserlauf und viele Möglichkeiten zum Hangeln und Balancieren.

Clara-Zetkin-Haus in Sillenbuch: Eine Oase für Großstadteltern – hier kann man im Schatten sitzen, eine Limo oder gar eine Weinschorle trinken und dem Nachwuchs beim Spielen zusehen. Der kann durch den Wald stromern, Stöckchen suchen oder den Sandkasten umpflügen. Und plötzlich ist der Nachmittag rum und man saß viel länger in der Gorch-Fock-Straße 26 in Sillenbuch, als man geplant hatte.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Spielplatzeltern, die einfach jeder kennt

Spielplatz im Höhenpark am Killesberg: Nein, ein Geheimtipp ist der Spielplatz im Höhenpark natürlich nicht. Sondern ein klassisches Ausflugsziel für Stuttgarter Familien. Entsprechend voll ist es hier oft. Doch der Killesberg-Spielplatz hat dafür auch einiges zu bieten: Seilbahn, Sand-Bagger, Schaukeln und gleich mehrere Rutschen. Und Eis, Waffeln, Erfrischungsgetränke gleich um die Ecke. Ein Tipp: Lieber unter der Woche kommen – dann muss man an den Spielgeräten nicht Schlange stehen.

Neckarine in Bad Cannstatt: Wie ein gestrandetes Schiff liegt der Spielplatz Neckarine am Neckarufer an der Hofener Straße. Das weitläufige Areal hat einiges zu bieten: eine Seilbahn, eine Reifenschaukel, viele Möglichkeiten zum Klettern und Hangeln. Für Eltern jede Menge Bänke zum Entspannen. Ab und zu fährt auf dem Fluss auch ein echtes Schiff vorbei – zum Hinterherwinken.




Unsere Empfehlung für Sie