Fast 300 Unentwegte steigen zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes ins Eiswasser. Auch Timo Hildebrand, Ex-Torwart des VfB Stuttgart, bibbert für den guten Zweck.

Die Aktion auf der Terrasse des Hospizes war bestens vorbereitet: Den ganzen Dezember über hatte sich Initiator Severin Frank, Berufsfeuerwehrmann aus Plochingen, Tag für Tag in die Eistonne gesetzt, um auf einschlägigen Internet-Plattformen für die gute Sache zu trommeln. Das allein schon hatte 8.580 Euro an Spenden gezeitigt, und nun sollte durch den dreistündigen Live-Act vor Ort nochmals ein hübsches Sümmchen dazukommen: Für jede Minute Baden im Eiswasser, wollte Klaus Stifter, der in Waiblingen einen kleinen Betrieb zur Reparatur von Elektromotoren betreibt, einen Euro drauflegen.