Ingwer kann roh verzehrt werden oder als Zutat in Tees, Suppen und anderen Gerichten. Aber muss man ihn schälen?

Digital Desk: Lukas Böhl (lbö)

Ingwer hat in den letzten Jahren auch in Deutschland immer mehr an Beliebtheit dazugewonnen. Doch in puncto Verzehrmöglichkeiten sind sich manche Verbraucher noch unsicher: Sollte man Ingwer schälen oder kann man die Schale mitessen?

Ingwer schälen oder nicht?

Grundsätzlich kann man die Ingwerschale verzehren, sie ist nicht giftig. Allerdings kann diese Pflanzenschutzmittelrückstände enthalten, wenn der Ingwer aus konventioneller Landwirtschaft stammt.(1) Bei Bio-Ingwer kann man die Schale in der Regel bedenkenlos mitessen. Generell ist es jedoch immer empfehlenswert, den Ingwer vor dem Verzehr mit Wasser abzuspülen.

Ingwer mit Schale nicht für alle Rezepte geeignet

Soll der Ingwer als Zutat für ein Gericht wie etwa eine Suppe verarbeitet werden, kann es Sinn machen, diesen unabhängig von der Herkunft zu schälen. Denn die Schale kann einen bitteren Geschmack hinterlassen. Zudem kann es vorkommen, dass sie beim Pürieren oder Mixen nicht komplett zerkleinert wird und gröbere Stücke dann in der Suppe schwimmen.

Passend dazu: Ingwer-Shots selber machen

Muss man Ingwer für Tee schälen?

Bei der Zubereitung eines Tees mit frischem Ingwer müssen Sie die Schale grundsätzlich nicht entfernen, wenn es sich um Bio-Ingwer handelt. Wen die kleinen Stücke im Tee stören, kann ein Tee-Ei oder Teesieb benutzen. So gelangen die Stückchen nicht in den Mund.

Wie entfernt man die Ingwer-Schale?

Ingwer lässt sich am besten mit einem Löffel schälen, indem man die abgerundete Spitze zum Abschaben der Schale verwendet. Alternativ kann ein Sparschäler oder ein spezieller Ingwer-Schäler (Hier ansehen / ANZEIGE) verwendet werden.

Passend dazu: Kann man Kurkuma mit Schale essen?

Wie viel Ingwer kann man am Tag essen?

Man sollte es mit dem Konsum von Ingwer nicht übertreiben. Gesundheitsexperten empfehlen nicht mehr als 4 g am Tag zu sich zu nehmen (2). Wer zu viel Ingwer isst, riskiert Sodbrennen, Blähungen, Magenschmerzen oder ein Brennen im Mund. Zudem kann Ingwer in Kombination mit bestimmen Medikamenten zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Beachten Sie daher stets die Beipackzettel. Schwangere und stillende Frauen sollten mit ihrem Arzt sprechen, in welchen Mengen sie Ingwer zu sich nehmen können. Vor einer Operation sollten Sie aufgrund der blutverdünnenden Wirkung auf Ingwer verzichten (3).