1. FSV Mainz 05 gegen VfB Stuttgart „Wir sind in der Liga angekommen“

Von  

Nach dem Spiel des VfB Stuttgart beim 1. FSV Mainz 05 haben sich die Beteiligten zur Partie der Mainzer Arena geäußert. Wir haben die Stimmen zum Spiel zusammengefasst.

Der VfB Stuttgart kann doch noch in Mainz gewinnen  – und das sogar hoch. Foto: Baumann 17 Bilder
Der VfB Stuttgart kann doch noch in Mainz gewinnen – und das sogar hoch. Foto: Baumann

Mainz/Stuttgart - Jede Serie hat einmal ein Ende – so jetzt auch jene des VfB Stuttgart, der in Mainz seit 15 Jahren nicht mehr gewonnen hatte. An diesem Samstag war es nun soweit. Angeführt von einem starken Wataru Endo und mit den gut aufgelegten Angreifern Silas Wamangituka und Sasa Kalajdzic konnte der VfB einen 4:1 (1:1)-Auswärtssieg aus Mainz mit nach Stuttgart nehmen.

Nach der Begegnung vor rund 3 400 Zuschauern in der Mainzer Arena haben sich die beteiligten Akteure zum Spiel geäußert. Wir haben die Stimmen zum Spiel zusammengetragen.

M05-Trainer Achim Beierlorzer: „Stuttgart hat uns gut gepresst und war klar besser. Wir wollten zwar unser Engagement auf dem Platz klar zeigen und auch hoch pressen, aber das ist uns nicht gut gelungen. Das 1:1 hat uns getroffen. Wir haben verdient verloren und kein gutes Spiel gemacht. Jetzt gibt es Gegenwind, dem müssen wir uns stellen.“

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo: „Wir kamen gut ins Spiel und waren griffig, hatten gutes Pressing. Dann sind die Mainzer mit ihrer ersten Aktion in Führung gegangen und ich dachte – oh, das kenn ich doch von irgendwo her. Aber wir sind gut dringeblieben und haben das Spiel dann auch meiner Meinung nach verdient gewonnen. Wir sind in der Liga angekommen.“

Lesen Sie hier: Unser großer Newsblog rund um den VfB

VfB-Spieler Mateo Klimowicz: „Ich bin sehr froh über mein erstes Tor im zweiten Bundesligaspiel. Ich kann es noch gar nicht glauben, ich hoffe, es kommen noch viele Tore mehr. Aber jetzt geht es weiter, jetzt müssen wir an Leverkusen denken.“

VfB-Spieler Daniel Didavi: „Wir wollten uns heute unbedingt belohnen, aber es ging ähnlich los wie gegen Freiburg. Wir haben uns aber aufgerappelt und hoch verdient gewonnen. Wir sind eine geile Truppe, die Qualität ist da. Wir haben das zweite gute Spiel gemacht und endlich gewonnen. “

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

Lesen Sie hier: Unsere detaillierte Einzelkritik zum Spiel

M05-Spieler Danny Latza: „Das 1:3 war der Knackpunkt, wir haben heute nicht gut gespielt. Stuttgart war besser.“

Übrigens: Auch Sie können hier die VfB-Spieler bewerten. Die Bilder zum Spiel haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt.




Unsere Empfehlung für Sie