3. Liga Stuttgarter Kickers spielen 1:1 gegen Erfurt

Von SIR/dpa 

Die Stuttgarter Kickers haben dafür gesorgt, dass die Heimsiegserie des FC Rot-Weiß Erfurt in der 3. Fußball-Liga nach sieben Erfolgen gerissen ist. Die Schwaben trennten sich am Samstag von den Erfurtern 1:1 (0:0).

Trainer Horst Steffen war während der Partie gegen Erfurt nicht immer zufrieden mit der Leistung seiner Kickers. Foto: Pressefoto Baumann
Trainer Horst Steffen war während der Partie gegen Erfurt nicht immer zufrieden mit der Leistung seiner Kickers. Foto: Pressefoto Baumann

Erfurt - Die Stuttgarter Kickers haben dafür gesorgt, dass die Heimsiegserie des FC Rot-Weiß Erfurt in der 3. Fußball-Liga nach sieben Erfolgen gerissen ist. Die Schwaben trennten sich am Samstag von den Erfurtern 1:1 (0:0). Vor 4174 Zuschauern gingen die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß von Daniel Kaiser (51.) in Führung. Doch der bis dahin unauffällige Carsten Kammlott (61.) glich mit seinem dritten Saisontreffer aus. Auf Stuttgarter Seite wurde kurz vor Schluss Daniel Engelbrecht eingewechselt, der mit Defibrillator spielen muss. Im Juli 2013 war er im Spiel gegen Erfurt wegen einer Herzmuskelentzündung zusammengebrochen.

Unter den Unmutsbekundungen der Erfurter Fans wegen des kürzlichen Aus im Landespokal tat sich der Gastgeber zunächst schwer. In der ersten Halbzeit gab keine einzige Torchance. Stuttgart wirkte zwar ballsicherer, blieb vor dem gegnerischen Tor aber ebenfalls harmlos. Danach besaßen beide Teams kaum noch Möglichkeiten. Erst im zweiten Durchgang wurde die Partie besser, ohne dass eins der Teams glänzen konnte.