Die Antiquarin engagierte sich zunächst in der Kommunalpolitik, wurde Fraktionsvorsitzende im Bezirksbeirat und im Jahr 1994 in den Gemeinderat gewählt. Von 2001 bis 2006 war Inge Utzt direkt gewählte Landtagsabgeordnete. Ihre großen politischen Themen waren die Integration ausländischer Mitbürger, die Kulturpolitik und der Erhalt von Arbeitsplätzen.