A8 bei Neuhausen Schadensträchtiger Unfall wegen fehlerhaft beschilderter Baustelle

Die  Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa /Patrick Seeger
Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa /Patrick Seeger

Weil eine Baustelle auf der A8 bei Neuhausen (Kreis Esslingen) nicht korrekt beschildert war, ist eine Frau gegen einen Absperranhänger geprallt und nach rechts abgewiesen worden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Neuhausen - Zu einem schadensträchtigen Unfall ist es am Dienstag gegen 20:50 Uhr auf der Bundesautobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Neuhausen in Fahrtrichtung München gekommen. Ursache war laut Polizei eine nicht ordnungsgemäß eingerichtete Baustelle.

Autofahrerin prallt gegen anderen Pkw

Zum Aufbau einer temporären Nachtbaustelle befand sich ein LKW als fahrbare Absperrwand auf dem linken von drei Fahrstreifen hinter einer Linkskurve. Eine 20-jährige Autofahrerin sah die Absperrung nicht rechtzeitig, schaffte es nicht mehr auszuweichen und prallte gegen den Lkw-Anhänger. Durch den Aufprall wurde ihr Wagen nach rechts abgewiesen und sie stieß gegen eine 77-Jährige, die mit ihrem Auto auf der mittleren Spur fuhr. Die 20-Jährige kam schließlich auf der rechten Spur zum Stehen.

Einsatz auf A8 dauert vier Stunden

Die junge Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, teilt die Polizei mit. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Verflechtungsstreifen, sowie der rechte Fahrstreifen mussten während der Unfallaufnahme gesperrt bleiben. Die Feuerwehr des Flughafens Stuttgart war mit drei Fahrzeugen inklusive eines eigenen Rettungswagens und acht Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz dauerte insgesamt knapp vier Stunden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie