A8 bei Rutesheim Gegen Lkw gekracht – ein Schwerverletzter und Stauchaos

Von kap 

Ein Transporterfahrer kracht gegen einen Lkw der Autobahnmeisterei und wird dabei schwer verletzt. Die A8 muss für eine Stunde voll gesperrt werden, was einen langen Stau nach sich zieht.

Auf der A8 bei Rutesheim hat es am Donnerstagnachmittag heftig gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 5 Bilder
Auf der A8 bei Rutesheim hat es am Donnerstagnachmittag heftig gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Rutesheim - Ein 28 Jahre alter Transporterfahrer ist am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der A8 bei Rutesheim (Kreis Böblingen) so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Wie die Polizei berichtet, war der Transporterfahrer gegen 14 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs gewesen. Zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Leonberg-West war die Autobahnmeisterei mit Arbeiten auf dem Standstreifen beschäftigt – abgesichert durch eine Absperrwand. Aus bislang ungeklärter Ursache streifte der 28-Jährige zunächst die Absperrung und krachte anschließend gegen einen Lastwagen der Autobahnmeisterei.

Der Fahrer wurde dabei in seinem Sprinter eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 60 000 Euro. Die Autobahn musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Gegen 15.30 Uhr konnte ein Fahrstreifen, gegen 16 Uhr ein weiterer freigegeben werden.Im Feierabendverkehr entwickelte sich ein Stau von bis zu neun Kilometern Länge.