A8 bei Sindelfingen Volltrunken und in Schlangenlinien über die Autobahn

Zu dem Vorfall kam es am frühen Sonntagmorgen (Symbolbild). Foto: imago images/Sabine Gudath
Zu dem Vorfall kam es am frühen Sonntagmorgen (Symbolbild). Foto: imago images/Sabine Gudath

Ein Mann fährt in Schlangenlinien über die Autobahn und fährt gegen eine Leitplanke. Als die Polizei ihn stoppt, hat er Probleme beim Verlassen seines Lastwagens. Das hat Gründe.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Stark betrunken ist der Fahrer eines Kleinlasters zuerst über die Autobahn 8 gekurvt, hat dann eine Leitplanke beschädigt und brauste schließlich bei Stuttgart auch noch über eine rote Ampel. Zeugen war der Kleinlaster am Sonntagmorgen bereits auf der Höhe einer Raststätte bei Sindelfingen (Kreis Böblingen) aufgefallen, als er in Schlangenlinien zeitweise über drei Autobahnspuren fuhr.

Als sein Wagen die Planke touchierte, flogen Fahrzeugteile auf ein hinter ihm fahrendes Auto. Nachdem der 48-Jährige die A 8 in Richtung Stuttgart verlassen hatte, konnte ihn eine Stuttgarter Polizeistreife in der Stadt schließlich stellen. Der Mann war Angaben der Polizei zufolge so betrunken, dass er nicht einmal mehr selbstständig aus dem Fahrzeug steigen konnte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.




Unsere Empfehlung für Sie