A8 zwischen Leonberg und Stuttgart Transporter völlig überladen – Mit vier statt zwei Traktoren unterwegs

Von red/jam 

Auf der A8 zwischen dem Dreieck Leonberg und dem Kreuz Stuttgart stoppt die Polizei einen völlig überladenen Transporter. Der Fahrer wollte eine weite Strecke zurücklegen.

Der Transporter war bei der Kontrolle überladen und die Traktoren nicht richtig gesichert. Foto: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Der Transporter war bei der Kontrolle überladen und die Traktoren nicht richtig gesichert. Foto: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Leonberg - Beamte der Verkehrspolizeiinspektion haben am Donnerstag auf der A8 zwischen dem Dreieck Leonberg (Kreis Böblingen) und dem Kreuz Stuttgart einen überladenen Transporter gestoppt. Gegen 11.30 Uhr leiteten sie den Fahrzeugtransporter zur Überprüfung auf die Tank- und Rastanlage Sindelfinger Wald aus.

Auf einem für den Transport von zwei Traktoren ausgelegten Lkw mit Anhänger hatte der 51-jährige Fahrer laut Polizeiangaben vier Traktoren geladen, die zusammen ein Gewicht von 28 Tonnen auf die Waage brachten. Zwei der Fahrzeuge befanden sich dabei nicht vollständig auf den Ladeflächen, sondern unmittelbar über der Deichsel auf einer nicht mit dem Fahrzeug verbundenen Rampe, die mit Holzbalken abgestützt wurde. So sollten über 1000 Kilometer zurückgelegt werden. Der Transportunternehmer wollte sich vermutlich die Kosten für ein weiteres Transportfahrzeug sparen.

Der völlig unzureichend gesicherten Transporter durfte nicht weiterfahren, zwei der Traktoren müssen auf ein weiteres Fahrzeug umgeladen werden. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie