A81 bei Stuttgart Ausgebrannter Lastwagen verursacht kilometerlangen Stau

Von red/dpa/lsw 

Am Mittwochmorgen gerät ein Laster zwischen der Anschlussstelle Feuerbach und dem Engelbergtunnel in Brand. Infolge des Vorfalls staute sich der Verkehr auf der A81 in Richtung Stuttgart auf 12 Kilometer.

Autofahrer mussten sich am Mittwochmorgen in Geduld üben. Foto: 7aktuell.de//Alexander Hald 4 Bilder
Autofahrer mussten sich am Mittwochmorgen in Geduld üben. Foto: 7aktuell.de//Alexander Hald

Stuttgart - Der Brand eines Lastwagens hat auf der Autobahn 81 für einen rund zwölf Kilometer langen Stau gesorgt. Nach Angaben der Polizei platzte zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach und dem Engelbergtunnel am frühen Mittwochmorgen gegen 4.45 Uhr ein Reifen des Lasters, sodass der Auflieger Feuer fing und völlig ausbrannte. Der Fahrer konnte sein mit Getränkekisten beladenes Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen im Einsatz und löschte den Brand, weswegen alle drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden für 45 Minuten komplett gesperrt waren.

Um 6.40 Uhr wurden zunächst wieder zwei Fahrspuren für den Verkehr geöffnet. Der dritte Fahrstreifen war wegen der Umladung der geladenen Getränkekisten bis etwa 9.50 Uhr gesperrt. Infolgedessen entwickelte sich ein etwa 12 Kilometer langer Stau. Die Schadenshöhe des Unfalls war zunächst nicht bekannt.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie