A81 bei Zuffenhausen Hoher Schaden nach Lkw-Unfall

Von red/dja 

Am Mittwochmorgen ist es auf der A81 bei Zuffenhausen zu einem Auffahrunfall mit drei Lkw gekommen. Ein Mensch wurde schwerverletzt und musste aus seinem Fahrzeug gerettet werden.

Am Mittwoch ist es auf der A81 immer wieder zu Stau gekommen (Symbolbild). Foto: dpa
Am Mittwoch ist es auf der A81 immer wieder zu Stau gekommen (Symbolbild). Foto: dpa

Ludwigsburg - Zwei Verletzte und ein Sachschaden von etwa 130.000 Euro hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Mittwoch gegen 7.10 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd und Stuttgart-Zuffenhausen ereignet hat.

29-Jähriger erkannte Situation zu spät

Ein 61-jähriger und ein 60-jähriger Lkw-Fahrer waren laut Polizei hintereinander in Richtung Stuttgart auf der rechten Spur unterwegs. Auf einmal mussten beide plötzlich abbremsen. Ein nachfolgender 29-Jähriger erkannte die Situation mutmaßlich zu spät und fuhr mit seinem Lkw mit Anhänger auf den Lkw des 60-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch auf das Fahrzeug des 61-Jährigen aufgeschoben.

Klicken Sie hier für die aktuelle Verkehrslage in Stuttgart und der Region.

Der 29-Jährige zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu und wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr, die mit 50 Einsatzkräften vor Ort war, aus seinem Lkw befreit werden. Er wurde daraufhin zusammen mit dem leichtverletzten 60-Jährigen ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden Fahrzeuge der verletzten Fahrer mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen mussten zeitweise der mittlere und rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von etwa 17 Kilometern.

Rechte Spur weiterhin gesperrt

Durch den Zusammenstoß wurde der Lkw noch nach rechts in die Leiplanken geschoben, wodurch diese beschädigt wurden. Es finden derzeit noch Reparaturarbeiten an den Leitplanken statt, weshalb die rechte Spur weiterhin gesperrt ist.