Abschied beim „Glöckner“ Für „Quatsch“ kehrt Musicalstar Jakobs nach Stuttgart zurück

Von  

Endgültig hat sich Publikumsliebling David Jakobs vom Musical „Glöckner von Notre Dame“ verabschiedet. Im Herbst wird er nicht, wie zunächst geplant, als Quasimdo zurückkehren. Was die Fans erfreut: Im August tritt der 34-Jährige bei „Quatsch mit 3“ im Stuttgarter Friedrichsbau auf.

Die Musicalstars David Jakobs, Maximilian Mann und Felix Martin (von links) mit Eventmanagerin   Christina  Lucia Semrau, die „Quatsch mit 3“ in den  Friedrichsbau gebracht hat. Foto: Rainer Simon
Die Musicalstars David Jakobs, Maximilian Mann und Felix Martin (von links) mit Eventmanagerin Christina Lucia Semrau, die „Quatsch mit 3“ in den Friedrichsbau gebracht hat. Foto: Rainer Simon

Stuttgart - Zum Disney-Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ wird er nicht mehr nach Stuttgart zurückkehren, aber im August zu einem einmaligen, etwas ungewöhnlichen Gastspiel mit zwei seiner Lieblingskollegen ins Friedrichsbau Varieté: David Jakobs, der als Quasimodo im Apollo-Theater die Herzen des Publikums tief berührt hat und umjubelter Star der Premiere im SI-Centrum war, will nicht zuletzt aus gesundheitlichen Gründen nun andere Rollen spielen.

Verabschiedet hat sich der 34-Jährige auf den Fildern, um zu „Les Misérables“ nach Tecklenburg zu wechseln. Eigentlich wollte er im Herbst in Stuttgart erneut den Hauptpart im Mittelalter-Drama übernehmen. Nun gab er bekannt, andere Pläne zu verfolgen. „Ich habe Lust, mal wieder aufrecht zu spielen“, sagt er. Die gekrümmte Haltung als Glöckner sei auf Dauer eine zu große Belastung für den Körper. Auch schon in Berlin und München hatte David Jakobs die anstrengende Rolle gespielt. Da er vorerst nicht mehr in einem der Stage-Theater in Möhringen auftreten wird, ist die Freude der Musicalfans umso größer, dass der Publikumsliebling am 13. August, 20 Uhr, in der Show „Quatsch mit 3“ an der Seite der Kollegen Felix Martin (er spielt den Domprobst Frollo im „Glöckner“) und Maximilian Mann (er ist im selben Disney-Musical der Hauptmann Phoebus) zu sehen ist.

Ein Mix aus Comedy, Musical und Pop

Das Trio bringt die Facebook-Livesendung „Quatsch mit 3“ erstmals auf die Bühne. Der Showtitel ist Programm. Es soll ein „bunt gemischter, spontaner Abend“ werden mit „allem,was die Unterhaltung zu bieten hat“. Frei nach ihrem Motto „Lieber gut improvisiert als schlecht geplant“ dürfte der Ausgang des Abends für alle ungewiss sein. Bei diesem Mix aus Comedy, Musical und Pop geben David Jakobs, Felix Martin und Maximilan Mann Einblicke in ihr Leben.

Eventmangerin Christina Lucia Semrau, die sich unter anderem für das Kinderhospiz Stuttgart engagiert, hat „Quatsch mit 3“ in den Friedrichsbau gebracht. Am 27. Juli werden die drei Sänger bei ihrer La Fête Privée zugunsten dieser Einrichtung Stücke aus dem Varieté performen. Karten für den 13. August im Friedricsbau ab sofort unter 0711/ 2 25 70 70 oder per-Mail: tickets@friedrichsbau.de.




Unsere Empfehlung für Sie