Aichtal Betrunkener Rowdy flieht vor Polizei

Von  

Ein 45-jähriger Betrunkener hält sich trotz eines Hausverbots in einer Kneipe in Aichtal auf. Als die Polizei anrückt, liefert er sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten und gefährdet andere Autofahrer.

Die Polizei hatte Probleme, den  45-Jährigen festzunehmen. Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei hatte Probleme, den 45-Jährigen festzunehmen. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Aichtal - Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruchs ermittelt die Polizei in Nürtingen und Esslingen gegen einen 45-Jährigen, der am Dienstag betrunken einen Unfall verursacht und Widerstand gegen Beamte geleistet hat. Der Mann hatte sich gegen 22 Uhr trotz eines bestehenden Hausverbots in einer Gaststätte in der Harthäuser Straße in Aichtal-Grötzingen (Kreis Esslingen) aufgehalten, weshalb die Polizei verständigt wurde. Noch vor dem Eintreffen der Beamten fuhr der 45-Jährige mit seinem Fiat mit quietschenden Reifen davon. Dabei zog er wiederholt die Handbremse, geriet auf der Raiffeisenstraße auf die Gegenfahrspur und verursachte mehrere Meter lange Blockierspuren. Kurz vor dem Ortsbeginn von Aich überholte er trotz Gegenverkehrs einen 32-jährigen Golf-Fahrer, der dadurch stark abbremsen musste und zu einem Ausweichmanöver nach rechts gezwungen wurde. Dennoch streiften sich die Außenspiegel der beiden Autos, doch der 45-Jährige setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Auf dem Friedhofsparkplatz in Aich stellte er seinen Wagen schließlich ab und versuchte, zu Fuß vor den anfahrenden Polizeibeamten zu flüchten. Nach einer kurzen Verfolgung stellten die Beamten den 45-Jährigen und wollten ihn festnehmen. Dabei leistete er derart heftig Widerstand, dass die Unterstützung von weiteren Streifenwagenbesatzungen nötig war. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. Ein Alkoholtest ergab bei dem 45-Jährigen einen Wert von über einem Promille. Die restliche Nacht verbrachte der Mann in einer Gewahrsamszelle.