Sommerferien in Stuttgart Für diese Tipps braucht man kein gutes Wetter

Von Sarah Schwellinger/the 

Nach der langen Hitzeperiode kommt am Wochenende ein erster Hauch von Herbst auf uns zu. Damit in der zweite Hälfte der Sommerferien keine Langeweile aufkommt, haben wir Tipps für Unternehmungen für die ganze Familie gesammelt.

Für Sportfreaks: In der Sprungbude im Sommerrain darf jeder aufs Trampolin und nach Herzenslust springen bis zum Umfallen. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth 10 Bilder
Für Sportfreaks: In der Sprungbude im Sommerrain darf jeder aufs Trampolin und nach Herzenslust springen bis zum Umfallen. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Stuttgart - Viele Wolken und vielleicht sogar Regen - das Wetter am Wochenende soll nach der langen Hitzeperiode tatsächlich ungemütlich werden. Wer Kinder hat, weiß, dass es langweilig werden kann, wenn man nur zu Hause sitzt und einem langsam aber sicher die Decke auf den Kopf fällt - gerade in den Sommerferien.

Deshalb heißt es auch bei Temperaturen unter 30 Grad und mehr Wolken als Sonne: rausgehen und Neues erleben. In Stuttgart gibt es unzählige Möglichkeiten, in den Ferien etwas zu erleben. Ob für Wissbegierige oder Sportfans – wir haben in der Bildergalerie einige Ideen für Familien gesammelt, von A wie Automobilmuseum bis Z wie Zoo.

Aufgelistet – die Tipps in unserer Bildergalerie:

– Kindermuseum Junges Schloss

– Haus des Waldes in Stuttgart-Degerloch

– Wilhelma Stuttgart

– DAV-Kletterzentrum Stuttgart

– Mercedes-Benz-Museum

– Porsche-Museum

– Sensapolis Sindelfingen

– Fildorado Filderstadt

– Sprungbude in Stuttgart-Sommerrain

– Planetarium Stuttgart

 

Sonderthemen