Bruno Labbadia wurde lange als neuer Trainer des CFC Genua gehandelt. Dieser ist nun aber aus dem Rennen – stattdessen übernimmt ein Ex-Spieler des VfB Stuttgart.

Genua - Die Verhandlungen mit Trainer Bruno Labbadia als neuer Coach beim italienischen Erstligisten CFC Genua 1893 sind geplatzt. Der langjährige Bundesliga-Trainer wurde bereits als Nachfolger des Ukrainers Andrej Schewtschenko gehandelt und hätte am Dienstag in die norditalienische Stadt kommen sollen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Newsblog zum VfB Stuttgart

Stattdessen gab der Club am Mittwoch die Verpflichtung des Deutschen Alexander Blessin bekannt. Der ehemalige Spieler des VfB Stuttgart erhielt einen Vertrag bis 2024 beim aktuelle Tabellenvorletzte der Serie A. Der 48-Jährige betreute zuletzt den KV Ostende in Belgien.

CFC Genua 1893 hatte am vergangenen Samstag das Ende der Zusammenarbeit mit Schewtschenko mitgeteilt. Abdoulay Konko übernahm seitdem zunächst die Leitung des Teams.

Lesen Sie mehr zum Thema

VfB Stuttgart Bruno Labbadia