Alpirsbach Irrfahrt unter Schlaftablette sorgt für hohe Schäden

Von dpa/lsw 

Eine schnell wirkende Schlaftablette hat einem Autofahrer im Schwarzwald zu schaffen gemacht und für hohe Schäden gesorgt

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden der Irrfahrt auf 45.000 bis 50.000 Euro. Foto: dpa
Die Polizei schätzt den Gesamtschaden der Irrfahrt auf 45.000 bis 50.000 Euro. Foto: dpa

Alpirsbach - Ein 60-Jähriger hat eine schnell wirkende Schlaftablettewegen wegen psychischer Beschwerden zu sich genommen – und sich ins Auto gesetzt. Auf der rund 15 Kilometer langen Fahrt von Oberndorf im Kreis Rottweil zu sich nach Hause in Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) verlor der Mann die Orientierung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Mit seinem Wagen streifte er Verkehrszeichen und Grenzsteine, fuhr durch Vorgärten und gegen einen Verteilerkasten. Nach mehreren, von Remplern begleiteten Versuchen schaffte er es schließlich in seine Garage, wo er den stark beschädigten Wagen abstellte.

Der Gesamtschaden werde auf 45.000 bis 50.000 Euro geschätzt, so die Polizei. Dem 60-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen. Verletzt wurde bei der Fahrt des Mannes, die sich am Mittwoch ereignete, den Angaben zufolge niemand.

Unsere Empfehlung für Sie