Altersarmut in Deutschland Fast jeder zweite Rentner bezieht weniger als 800 Euro

Von red/AFP 

Weniger als 800 Euro – so wenig bezieht knapp die Hälft aller Rentner in Deutschland. Für die zukünftigen Generationen sei dieser Wert laut Politiker der Linken umso besorgniserregender.

Knapp die Hälfte der Rentner in Deutschland bezieht eine Rente von weniger als 800 Euro. Foto: dpa
Knapp die Hälfte der Rentner in Deutschland bezieht eine Rente von weniger als 800 Euro. Foto: dpa

Berlin - Knapp die Hälfte der Rentner in Deutschland bezieht eine Rente von weniger als 800 Euro. Dies geht aus der Regierungsantwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken-Sozialexpertin Sabine Zimmermann hervor, die AFP am Donnerstag vorlag. Demnach liegen 48 Prozent aller Renten unter 800 Euro und 62 Prozent unter 1000 Euro.

Lesen Sie hier: Wie sicher ist unsere Rente?

Es gebe dabei aber einen relativ hohen Anteile an „Kleinstrenten“ aufgrund von kurzen Beitragszeiten, hieß es in der Regierungsantwort. In diesen Fällen spiele diese Rente nur eine geringe Rolle für die Alterssicherung. Von den Renten unter 800 Euro sind 27 Prozent der Männer und 64 Prozent der Frauen betroffen.

Besorgniserregende Werte für die Zukunft

Die Zahlen zeigten, dass schon heute ein großer Teil der Rentner gesetzliche Rentenbezüge unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle und sogar unter der Grundsicherungsschwelle erhalte, erklärte Zimmermann. Das wäre auch dann noch der Fall, wenn man Kleinstrenten für kurze Versicherungszeiten herausrechnen würde. „Mit Blick auf die Zukunft sind diese Werte besorgniserregend“, erklärte die Linken-Politikerin.