Im Londoner Stadtteil Camden Town fühlte sich Amy Winehouse am wohlsten. Am 14. September, dem Geburtstag der 2011 verstorbenen Sängerin, wird dort ein lebensgroßes Denkmal der Sängerin enthüllt.

Im Londoner Stadtteil Camden Town fühlte sich Amy Winehouse am wohlsten. Am 14. September, dem Geburtstag der 2011 verstorbenen Sängerin, wird dort ein lebensgroßes Denkmal der Sängerin enthüllt.

London - Eine lebensgroße Statue von Amy Winehouse soll in London bald an die englische Sängerin erinnern. Die Figur mit der typischen hohen Winehouse-Frisur soll am 14. September enthüllt werden, dem Geburtstag des mit nur 27 Jahren gestorbenen Popstars ("Back to Black").

"Jetzt wird Amy für immer sehen können, was sich in ihrer Heimatstadt tut", zitierte die britische Nachrichtenagentur PA am Donnerstag Amys Vater Mitch Winehouse. Die Statue soll im trendigen Stadtteil Camden Town stehen. "Die Familie wollte immer ein Denkmal für sie an dem Ort haben, den sie am meisten liebte", sagte der Vater.

Amy Winehouse war nach langem Kampf mit Alkohol und Drogen 2011 gestorben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Amy Winehouse London