Andreas Schwarz im Video-Interview „Auch die Landwirtschaft muss ihren Beitrag leisten“

Von red 

Die Dürreschäden in der Region Stuttgart halten sich im Rahmen, dennoch wird der Klimawandel mehr und mehr eine Bedrohung für unsere Landwirtschaft, mahnt Andreas Schwarz, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag. Können die Landwirte mit Hilfe rechnen?

Stuttgart - Der Wetterumschwung ist zu spüren: Laut Andreas Schwarz (Grüne) ist zukünftig nicht nur mit mehr Hitze und mehr Überschwemmungen, sondern auch mit Tornados in der Region Stuttgart zu rechnen. Das würde die Landwirtschaft hart treffen. Im Moment machen jedoch die Dürreperioden in der Region den Landwirten zu schaffen.

Andreas Schwarz verspricht, dass die Landwirte mit aktuellen und künftig drohenden Problemen nicht allein gelassen werden. Das hätte man bereits bei den Spätfrösten vor einigen Jahren gezeigt. Doch auch von den Landwirten fordert er ein Umdenken: Mehr Vielfalt im Ackerbau, angepasste Sorten und mehr Sorge um das Tierwohl. Als langfristiges Konzept schlägt Schwarz die „Mehrgefahrenabsicherung“ vor, ein in Österreich bereits praktiziertes Konzept, dass durch Landwirte, Bund und Länder finanziert wird und somit das Risiko für die Landwirte reduzieren würde.