Arbeitsagentur meldet Arbeitslosigkeit im Südwesten sinkt erneut

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober zurückgegangen. Foto: imago images/Michael Gstettenbauer/Michael Gstettenbauer via www.imago-images.de
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober zurückgegangen. Foto: imago images/Michael Gstettenbauer/Michael Gstettenbauer via www.imago-images.de

Positive Nachrichten vom baden-württembergischen Arbeitsmarkt: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober erneut zurückgegangen. Damit setzt sich ein Trend fort.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Vor allem dank einer rückläufigen Jugendarbeitslosigkeit erholt sich der baden-württembergische Arbeitsmarkt weiter von den Folgen der Pandemie. Im Oktober waren im Südwesten rund 12 100 Menschen weniger ohne Job als im September, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Donnerstag mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank im Monatsvergleich um 0,2 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent. Insgesamt hatten sich zum Stichtag am 12. Oktober 221 702 Menschen arbeitslos gemeldet.

Bessere Quote als im vergangenen Jahr

Bereits bei den jüngsten Erhebungen war die Zahl der Menschen ohne Job im Monatsvergleich fast immer zurückgegangen. Nur im August war sie saisonbedingt leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr fällt die Arbeitslosigkeit derzeit deutlich geringer aus: Im Oktober vor einem Jahr lag die Quote bei 4,3 Prozent - damals waren rund 52 500 Menschen mehr als heute ohne Job.

Im Vergleich zum September sank die Arbeitslosenquote bei Menschen unter 25 Jahren um 0,4 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent. Der regionale Arbeitsagenturchef Christian Rauch begründete das vor allem damit, dass viele junge Menschen eine Ausbildung begonnen hätten und so aus der Statistik gefallen seien. Im Jahresvergleich ging die Zahl der unter 25-Jährigen ohne Job sogar um mehr als ein Drittel zurück.

Unsere Empfehlung für Sie