ARD-Fernsehdokumentation Legalisierung des Gewerbes

Von  

Legalisierung
Am 1. Januar 2002 ist das Pros­titutionsgesetz in Kraft getreten. Seither ist Prostitution in Deutschland legal: Prostituierte können sich regulär kranken- und rentenversichern. Auch das Betreiben von Bordellen wird nicht mehr unter Strafe gestellt. Kritiker bemängeln, dass das Gesetz die Situation der Prostituierten nicht verbessert, sondern noch verschlimmert habe – zum Beispiel durch das Aufkommen der Flatrate-Bordelle.

Programm
Sex – Made in Germany. Prostitution und ihre Profiteure“ läuft am Montag, 10. Juni, um 22.45 Uhr in der ARD – am festen Sendeplatz für Dokumentationen im Ersten.

Sonderthemen