Asperg im Kreis Ludwigsburg Betrunkener Einbrecher versteckt sich in Kühlschrank

Von red/pho 

Die Polizei sucht einen Einbrecher in einer Bäckerei in Asperg. Plötzlich springt ein Mann aus einem Kühlschrank.

Die Polizei konnte den Einbrecher zunächst nicht finden (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei konnte den Einbrecher zunächst nicht finden (Symbolbild). Foto: dpa

Asperg - Damit hatten die Polizeibeamten nicht gerechnet: Am Sonntagmorgen haben die Polizisten einen Einbrecher in einer Bäckerei in Asperg (Kreis Ludwigsburg) auf frischer Tat ertappen können – in einem Kühlschrank. Wie die Polizei berichtet, war gegen 6 Uhr die Alarmanlage der Filiale in einem Einkaufsmarkt an der Ruhrstraße ausgelöst worden. Die Polizei umstellte die Bäckerei. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten fest, dass die Schiebetür am Eingang gewaltsam aufgedrückt worden war. Vom Täter fehlte zunächst jede Spur.

Mehr als zwei Promille Alkohol

Bis sich plötzlich eine Kühlschranktür öffnete und ein Mann zum Vorschein kam. Der Tatverdächtige, ein 38 Jahre alter Mann, versuchte zunächst zu flüchten, beleidigte einen Polizeibeamten, stürzte schließlich und ließ sich dann widerstandslos vorläufig festnehmen. Ein Atemalkoholtest, den der 38-Jährige durchführte, ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Er wurde im weiteren Verlauf wieder auf freien Fuß gesetzt und muss nun mit einer Anzeige wegen versuchten, besonders schweren Diebstahl rechnen.