Attacke am Ludwigsburger Bahnhof Quintett prügelt 32-Jährigen krankenhausreif

Am Ludwigsburger Bahnhof ist es am Sonntagmorgen zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Foto: Simon Granville
Am Ludwigsburger Bahnhof ist es am Sonntagmorgen zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Foto: Simon Granville

Mehrere Männer geraten am frühen Sonntagmorgen in einer Kneipe in Ludwigsburg aneinander. Später treffen sie sich am Bahnhof wieder – und die Situation eskaliert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Fünf Männer haben einen 32-jährigen Tunesier am frühen Sonntagmorgen am Ludwigsburger Bahnhof krankenhausreif geprügelt. Die Polizei nahm einen der Angreifer, einen 25-Jährigen, nach der brutalen Attacke fest. Nach bisherigem Ermittlungsstand war es zwischen dem Opfer und dem Quintett im Verlauf des Abends in einer Gaststätte unweit des Bahnhofs zu einer ersten Auseinandersetzung gekommen. Gegen 3 Uhr passten die Angreifer den 32-Jährigen am Bahngleis 1 ab und gingen auf ihn los. Das Opfer stürzte zu Boden, was die fünf Tatverdächtigen aber nicht daran hinderte, weiter auf den Mann einzuschlagen und ihn zu treten.

Als die Polizei eintraf, flüchteten vier der Angreifer durch die Unterführung. Die Beamten griffen den bereits bekannten 25-Jährigen weniger später am Bahnhof auf. Der 32-Jährige erlitt mehrere leichte Verletzungen im Gesicht sowie ein Schädel-Hirn-Trauma und wurde in ein Krankenhaus gebracht.




Unsere Empfehlung für Sie