Auf der Autobahn 45 Wut über Baustelle – Autofahrer verletzt Bauarbeiter

Von red/ dpa 

Weil sich ein Autofahrer vermutlich über eine Baustelle aufregt, bewirft er einen Bauarbeiter auf der A45 bei Herborn mit einem Gegenstand und verletzt ihn dadurch. Der Fahrer flüchtet.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls auf der A45 bei Herborn. Foto: dpa
Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls auf der A45 bei Herborn. Foto: dpa

Herborn/Offenbach - Aus Wut über eine Baustelle auf der Autobahn soll ein Autofahrer einen Arbeiter beschimpft und verletzt haben.

Der Autofahrer musste am Dienstag auf der A45, die Dortmund und das Rhein-Main-Gebiet verbindet, in der Nähe von Herborn in Hessen vor einem Anhänger der Arbeiter stoppen, die gerade dabei waren, Warnbaken abzubauen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Darauf habe er durch das Fenster einen Arbeiter beschimpft und ihn mit einem Gegenstand beworfen.

Die Polizei sucht nach Zeugen

Der Arbeiter erlitt den Angaben zufolge eine Platzwunde am Kopf und eine Verletzung am Auge, da seine Brille kaputtging. Der 45-Jährige wurde im Krankenhaus behandelt.

Der Autofahrer gab Gas und fuhr davon, sein Fahrzeug hatte ein Kennzeichen, das mit „HU“ für Hanau begann. Was für einen Gegenstand der Mann warf, weiß die Polizei nicht, wie ein Sprecher sagte. Es müsse sich um einen kleinen, harten Gegenstand gehandelt haben, etwa ein Feuerzeug oder eine Batterie.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben und beim Finden des Autofahrers helfen können.