Aufstellung des VfB Stuttgart Mario Gomez kehrt zurück

Von hh 

Nach vier Niederlagen im DFB-Pokal in vier Auftritten bei Hansa Rostock ist der VfB an diesem Montag (18.30 Uhr) auf den Premierensieg aus. Dabei soll auch Mario Gomez helfen – ein anderer muss dagegen weichen. Hier die erwartete Aufstellung.

Nach überstandener Wadenverletzung steht Mario Gomez in Rostock wieder in der Startelf. Foto:   12 Bilder
Nach überstandener Wadenverletzung steht Mario Gomez in Rostock wieder in der Startelf. Foto:  

Rostock - Wenn von Regisseur Daniel Didavi die Rede ist, dann bekommt der VfB-Trainer Tim Walter mit Blick auf das DFB-Pokalspiel in Rostock gute Laune: „Man sieht, dass er viel Freude an dem hat, was er tut. Er gibt immer Vollgas“, sagt der Chefcoach über seinen Zehner, der in dieser Saison körperlich voll fit und austrainiert ist: „Dida haut sich in jeden Zweikampf rein, versucht nach vorne die optimalen Dinge für uns zu kreieren.“

3,2 Jahre seiner Karriere war der inzwischen 29-Jährige verletzt – nun ist er seit Beginn des Jahres verletzungsfrei. Noch in der Vorrunde der Abstiegssaison hatte Daniel Didavi lange mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen. Klar ist also, dass Didavi an diesem Montagabend in Rostock wieder in der Startelf stehen wird. Ebenso steht auch fest, dass Mario Gomez im Ostseestadion nach überstandener Wadenverletzung wieder ein Mann für die Anfangsformation ist – ein Spieler muss für den Stürmer also weichen. Da der VfB anders als beim 2:2 von Heidenheim mit zwei Angreifern in einem 4-4-2-System mit Mittelfeldraute erwartet wird, dürfte es einen Mittelfeldspieler treffen. Womöglich ist dies Santiago Ascacibar, da die Position im defensiven Mittelfeld aktuell an den Kieler Neuzugang Atakan Karazor vergeben ist.

Werben um Silas Wamangituka

Als wohl letzten Neuen in dieser Sommer-Transferperiode sucht der VfB noch einen Stürmer. Vor allem, wenn Anastasios Donis gehen sollte, was weiterhin gut möglich ist. Laut französischen Medien soll sich der VfB um Silas Wamangituka von Zweitligist Paris FC bemüht haben. Der 19-Jährige, um den auch Stade Rennes wirbt, soll nun aber für acht Millionen Euro zu Schalke 04 unter dem Kaderplaner Michael Reschke gehen.

Die erwartete Aufstellung des VfB in Rostock finden Sie in unserer Bildergalerie. Viel Spaß beim Durchklicken!