Aufstiegskampf in der zweiten Liga Wer packt’s nach oben? Die VfB-Konkurrenz im Check

Von Gregor Preiß 

Mit dem Duell zwischen Tabellenführer Arminia Bielefeld und dem VfL Bochum startet das Fußball-Unterhaus am Dienstag (18.30 Uhr) ins neue Fußballjahr. Zweitliga-Experte Roberto Hilbert hat für uns die Aufstiegsanwärter unter die Lupe genommen.

Der Hamburger SV und der VfB Stuttgart gehen als Favoriten in die Rückrunde, doch das Ringen um die Aufstiegsplätze wird ein Mehrkampf. Foto: Baumann 6 Bilder
Der Hamburger SV und der VfB Stuttgart gehen als Favoriten in die Rückrunde, doch das Ringen um die Aufstiegsplätze wird ein Mehrkampf. Foto: Baumann

Stuttgart - Mit Sand im Getriebe, aber immerhin erfolgreich hat der VfB Stuttgart seine Generalprobe gegen Dynamo Dresden (3:1) absolviert. Gespannt blickt man nun dem Start ins neue Fußballjahr entgegen. Das Duell mit dem 1. FC Heidenheim (Mittwoch, 18.30 Uhr) hat es gleich in sich. Der Verein und sein neuer Trainer Pellegrino Matarazzo sind in den verbleibenden 16 Spielen zum Erfolg verdammt, vertrauen dabei aber im Wesentlichen ihrem bisherigen Kader. In Darko Churlinov (für 200 000 Euro vom 1. FC Köln) kam nur ein Neuer. Der Bundesliga-Absteiger gilt vielen Experten noch immer als Topfavorit, doch die Konkurrenz ist gewappnet.

In unserer Bildergalerie finden Sie den Check vor dem Zweitligastart am Dienstag.




Unsere Empfehlung für Sie