Außergewöhnlicher Fall in Sindelfingen 64-Jährige fährt über Rot – und versucht die Polizisten zu bestechen

Die Frau muss nun mit gleich mehreren Anzeigen rechnen. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig
Die Frau muss nun mit gleich mehreren Anzeigen rechnen. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig

Ein äußerst kurioser Fall für die Polizeibeamten des Reviers Sindelfingen: Nachdem eine 64-jährige Frau über Rot gefahren war, versuchte sie die Polizisten zu bestechen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Mit einem nicht alltäglichen Fall sahen sich Beamte des Polizeireviers Sindelfingen am Dienstagvormittag konfrontiert. Zunächst hatte eine Autofahrerin das Rotlicht der Ampel im Kreuzungsbereich der Hans-Martin-Schleyer-Straße/Mercedesstraße in Sindelfingen missachtet, weshalb sie von einer Streifenwagenbesatzung in der Dresdner Straße angehalten und kontrolliert wurde.

Immer „hart am Limit“ unterwegs

Nachdem die Polizisten der 64-Jährigen eröffneten, dass sie einen Verkehrsverstoß begangen habe, gab die Frau spontan an, dass sie immer „hart am Limit“ unterwegs sei. Im weiteren Verlauf der Kontrolle versuchte sie dann, die Beamten mit einem niedrigen zweistelligen Geldbetrag zu bestechen, da sie „keine Lust“ auf ein Fahrverbot hätte. Dies brachte der 64-Jährigen zu dem bereits begangenen Rotlichtverstoß noch eine Anzeige wegen versuchter Bestechung ein.




Unsere Empfehlung für Sie