Pop-up-Galerien, Poster und Co. Diese Kunst-Highlights solltet ihr nicht verpassen

27 Stuttgarter Künstler:innen haben für den Kultur Kiosk Poster entworfen, die man bis zum 28. November vor Ort erwerben kann. Foto: Lichtgut
27 Stuttgarter Künstler:innen haben für den Kultur Kiosk Poster entworfen, die man bis zum 28. November vor Ort erwerben kann. Foto: Lichtgut

Interaktive Projekte, Kurzfilme, Workshops zu Female Leadership oder Poster von regionalen Künstler:innen: Der Herbst wird mit Ausstellungen in Stuttgarter Galerien, Museen und im digitalen Raum richtig spannend. Wir haben den Überblick für euch.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Lasst euch von dem ungemütlichen Wetter nicht unterkriegen und nutzt die Regentage für die eine oder andere Ausstellung. Denn auch die letzten beiden Monate des Jahres locken mit vielen Kunst- und Kulturevents in Stuttgart. Ob zeitgenössische Fotografie, Architektur oder interaktive Projekte - damit die Wahl ein bisschen leichter fällt, haben wir einige kulturelle Highlights für euch zusammengetragen.

50 Jahre Sammlung LBBW - Jetzt oder nie

Die Sammlung der Landesbank Baden-Württemberg feiert ihr 50-jähriges Bestehen und die langjährige Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart mit einer großen Sonderausstellung. Von der Kunst der Klassischen Moderne bis hin zu zeitgenössischen Positionen: Gezeigt werden herausragende Werke aus der Sammlung und ein zeitgeschichtliches Panorama der deutschen Geschichte vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis hin zu Ereignissen und Themen von heute. Weitere Infos zur Ausstellung gibt es hier >>>

Smart City

Das Stuttgarter Kollektiv Marvin hat in der zukünftigen Maker-City auf dem Wagenhallen-Areal ein neues Projekt gestartet, das Stuttgarts Zukunft auf künstlerische Weise ins Blickfeld nimmt - und das sogar interaktiv und ein bisschen Retro. In alten und umfunktionierten Telefonzellen können Besucher:innen mit dem Telefoncomputer Marvin sprechen. Mehr Infos findet ihr hier >>>

Kunst für alle

27 Stuttgarter Künstler:innen haben für den Kultur Kiosk Poster entworfen, die man bis zum 28. November vor Ort erwerben kann. Mit dabei sind unter anderem Gabriela Oberkofler, Tesfaye Urgessa, Kleon Medugorac und Danielle Zimmermann. Mehr Infos zum Programm und anderen Veranstaltungen gibt es hier >>>

24 Räume pro Sekunde

In der Architekturgalerie am Weißenhof werden bis zum 21. November vier Kurzfilme und Installationen zum Thema Architekturmodell gezeigt. Die Arbeiten erzählen je eine Geschichte, deren gemeinsame Schnittstelle der Umbau der Städte ist: Von der klassischen Moderne zum industriellen Massenwohnungsbau bis zur grenzenlosen Bodenspekulation der Gegenwart. Alle Infos gibt es hier >>>

Outer Space

Die neue Ausstellung in der Galerie Kernweine trägt den Titel „Outer Space“ und verknüpft reale Räume mit Fiktionsräumen, die von den beteiligten Künstler:innen auf verschiedene Weise entwickelt wurden. Von symbolischen Reisen durch die Erinnerungen an Heimat, Landschaften, die durch digitale Bildbearbeitung entstehen oder fiktive Mondaufnahmen - mehr Infos zu den Künstler:innen findet ihr hier >>>

Daily

Die neue Schau im Kunstbezirk im Gustav-Siegle-Haus beschäftigt sich mit Monotonie und ständiger Wiederholung. Überregionale Künstler:innen zeigen dort Werke, die irgendwo zwischen Perfektion und Meditation liegen. Hier gibt es mehr Infos zur Ausstellung >>>

NEU#01 & Becoming Famous

In der Reihe "NEU#" zeigt die Stuttgarter Staatsgalerie Neuerwerbungen und Schenkungen der Sammlung. Die Reihe beginnt im Graphik-Kabinett mit zeitgenössischer Fotografie und vielen weiblichen Künstlerinnen. Denn die Staatsgalerie hat sich verpflichtet, die Mittel aus dem Zentralfonds ausschließlich für den Ankauf zeitgenössischer Kunst zu verwenden und eine Quote von mindestens 50 Prozent für weibliche Positionen festzusetzen. Um Fembosses, Female Leadership und Co. geht es übrigens auch in der Rubens-Ausstellung "Becoming Famous". Am 25. November findet ein Netzwerk-Workshop von Frauen für Frauen statt. Alle Infos zu den Ausstellungen gibt es hier >>>

Geschmackssache & Fashion?!

Ja, über Geschmack lässt sich vortrefflich streiten: Wie sehr sich Geschmäcker im Laufe der Zeit verändern und wie wir überhaupt einen Geschmack ausprägen, erfährt man ab dem 18. November in der neuen Sonderausstellung "Geschmackssache" im Landesmuseum Württemberg. Noch bis zum 24. April kommt man in den Genuss der Ausstellung "Fashion?!", die sich der Modegeschichte von den 1950er Jahren bis heute widmet. Der Eintritt ist frei. Hier gibt es alle Infos >>>

Temporär by Galerie Z

Mitten im Dorotheen Quartier öffnet am Freitag, den 19.11.2021, eine neue Pop-Galerie ihre Pforten. In den ehemaligen Räumlichkeiten einer Bekleidungskette können Besucher:innen eine kuratierte Auswahl hochwertiger Arbeiten zeitgenössischer Künstler:innen bestaunen. Dienstags ab 18 Uhr werden dort auch Führungen angeboten. Weitere Infos findet ihr hier >>>




Unsere Empfehlung für Sie