Autofahrer im Kreis Esslingen aufgepaßt Straßensperrungen wegen Radrennen

Von  

Im Vorfeld der Deutschlandtour für Radprofis treten die Hobbyfahrer in die Pedale. Deshalb sind am Sonntag, 26. August, Straßen rund um Esslingen, Wernau und Kirchheim gesperrt.

Vor den Profis treten die Hobby-Radler in die Pedale. Foto: dpa
Vor den Profis treten die Hobby-Radler in die Pedale. Foto: dpa

Kirchheim/Wernau - Dass der aktuelle britische Tour de France-Sieger Geraint Thomas seine Teilnahme an der Deutschland-Tour für Radprofis bekannt gegeben hat, wird den einfachen Autofahrer im Landkreis Esslingen nicht beeindrucken. Wohl aber, dass es im Umfeld des Radrennens am Sonntag, 26. August, zu einer Reihe von Straßensperrungen entlang des Neckars und im Raum Kirchheim/Wernau kommen wird. Von etwa 10.30 Uhr bis etwa 14 Uhr rollt der Tross der Hobby-Fahrer, aus Köngen kommend durch Wernau, um dann über Wendlingen-Bodelshofen und den Kirchheimer Stadtteil Ötlingen das Zentrum der Teckstadt zu queren und das Stadtgebiet in Richtung Notzinger Steige wieder zu verlassen.

Die Straßenabschnitte sind im unmittelbaren Rennzeitraum einer Mitteilung der betroffenen Kommunen zufolge für den regulären Verkehr gesperrt. Rund eine halbe Stunde vor dem Feld der Radsportler sorgen die Polizei und eine mobile Motorradstaffel für eine freie Strecke. Ein Polizeifahrzeug mit einer roten Flagge kündigt 15 Minuten vor den herannahenden Radfahrern das Rennen an. Ein Streifenwagen mit grüner Flagge zeigt das Ende der Sperrung an.

Ausnahmen gibt es im Umfeld der Kirchheimer Medius-Kliniken. Für Fahrzeuge, die das Krankenhaus dringend ansteuern müssen, regelt die Polizei eine Durchfahrt an der Kreuzung Stuttgarter Straße/Steingaustraße/Friedrichstraße. Ansonsten werden Besucher des Krankenhauses gebeten, die Klinik in der Zeit zwischen 11 Uhr und 13 Uhr von Norden her anzufahren.




Veranstaltungen