Automaten-Aufbruchserie in Weilheim Zigaretten und Geld im Visier der Täter

Von jüv 

Zwei unbekannte Täter sind am frühen Mittwochmorgen in Weilheim beim Aufbrechen eines Zigarettenautomaten ertappt worden. Sie konnten jedoch flüchten. Die Polizei schließt nicht aus, dass weitere drei Automatenaufbrüche auf das Konto der Unbekannten gehen.

Automatenaufbrecher gehen meist mit brachialer Gewalt vor. (Symbolbild) Foto: 7aktuell/Daniel Boosz
Automatenaufbrecher gehen meist mit brachialer Gewalt vor. (Symbolbild) Foto: 7aktuell/Daniel Boosz

Weilheim - Bereits zum vierten Mal innerhalb von drei Wochen haben sich Unbekannte in Weilheim an einem Zigarettenautomaten zu schaffen gemacht. Allerdings blieb es am Mittwoch kurz nach Mitternacht beim Versuch, den in der Austraße montierten Automaten aufzubrechen. Denn die beiden Täter wurden laut der Polizei bei der Tat gestört und flüchteten.

Gegen 0.15 Uhr alarmierte ein Autofahrer die Polizei, nachdem er zwei Personen dabei beobachtet hatte, wie sie den Automaten mit brachialer Gewalt aus der Verankerung rissen und danach versuchten, diesen aufzuhebeln. Als die beiden Diebe den Zeugen bemerkten, packten sie ihr Werkzeug in eine Tasche und flüchteten.

Fahndung verlief ergebnislos

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen, Polizeihundeführern und einem Polizeihubschrauber verlief ergebnislos. Die beiden Unbekannten werden als jung, schlank und 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Einer soll komplett schwarz und mit einer Basecap bekleidet gewesen sein. Sein Komplize trug einen grauen Kapuzenpullover.

Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um dieselben Täter handelt, die seit Ende Januar bereits drei Zigarettenautomaten in Weilheim aufgebrochen und ausgeräumt haben. Um Hinweise zu der Serie von Zigarettenautomaten-Aufbrüchen bitten die Ermittler unter den Rufnummern 0 70 23/90 05 20 oder 0 70 21/50 10.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie