B 27 bei Stuttgart zeitweise dicht Fahrbahnbelag durch LKW-Brand beschädigt

Von Tom Hörner 

Weil ein Sattelzugauflanger bei Stuttgart-Degerloch Feuer fing, musste nicht nur die Bundesstraße 27 zeitweise gesperrt werden. Auch der Straßenbelag wurde schwer beschädigt.

Der  ausgebrannte  Aufleger: Das Altpapier ist nur noch Asche. Foto: 7aktuell.de//Max Kurrer 4 Bilder
Der ausgebrannte Aufleger: Das Altpapier ist nur noch Asche. Foto: 7aktuell.de//Max Kurrer

Stuttgart - Der Brand eines Sattelzugaufliegers auf der Bundesstraße 27 am Mittwochabend bei Degerloch hatte weitreichende Folgen. Die ganze Nacht durch war ein Bautrupp damit beschäftigt, den in Mitleidenschaft gezogenen Fahrbahnbelag zu erneuern. Erst am Donnerstagfrüh um 7.25 Uhr konnten alle Fahrspuren in Fahrtrichtung Stuttgart wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Fahrer bringt Zugfahrzeug in Sicherheit

Das Unglück hatte am Vorabend gegen 17.20 Uhr seinen Lauf genommen. Ein 45 Jahre alte Lastwagenfahrer war mit seinem Sattelzug auf der Bundesstraße 27 in Richtung Innenstadt unterwegs, als der Anhänger aus bisher noch ungeklärter Ursache Feuer fing. Geistesgegenwärtig koppelte der Fahrer das Zugfahrzeug ab und brachte es in 100 Meter Entfernung in Sicherheit. Der Mann blieb bei der Aktion unverletzt. Der Anhänger, der mehrere Tonnen gepresstes Altpapier geladen hatte, brannte vollständig aus.

Ursache nach wie vor unklar

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Bundesstraße 27 komplett gesperrt werden. Doch auch danach konnte der Verkehr nicht ungestört fließen. Ein Bautrupp war bis zum frühen Morgen damit beschäftigt, die beschädigte Fahrbahndecke zu erneuern. Der Sachschaden am Auflieger des Lasters und am Fahrbahnbelag wird nach Auskunft einer Polizeisprecherin auf jeweils 20 000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung der Brandursache wurde ein Sachverständiger beauftragt.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie