B 464-Bauarbeiten Sperrung teilweise aufgehoben

Endlich wieder freie Fahrt auf der B464? Die Bauarbeiten sollen bald abgeschlossen sein. Foto: Archiv/Bischof
Endlich wieder freie Fahrt auf der B464? Die Bauarbeiten sollen bald abgeschlossen sein. Foto: Archiv/Bischof

Nach zehn Monaten Bauarbeiten: Die Sanierungsarbeiten zwischen Sindelfingen und Maichingen sollen am 23. August fertig sein. Bereits am Donnerstag soll die Sperrung teilweise aufgehoben werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg - Das Regierungspräsidium Stuttgart erneuert seit Oktober 2020 auf der Bundesstraße 464 zwischen Sindelfingen und Maichingen die Asphaltdeckschicht sowie die darunter liegende Asphaltbinderschicht. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurde zusätzlich die Fahrbahn verbreitert, um Pannenstreifen zu schaffen und punktuelle Nothaltebuchten anzulegen. Im Streckenabschnitt zwischen der Kreisstraße 1004 und der Kreisstraße 1064 war es zudem möglich, einen Überholstreifen auf rund 1,4 Kilometern in Fahrtrichtung Renningen zu schaffen. Langsam fahrende Lastwagen können somit nun überholt werden.

Zum Teil wieder in beide Richtungen befahrbar

Für die kommenden Arbeiten wird ab diesem Donnerstag, 12. August, die halbseitige Sperrung in Fahrtrichtung Renningen zwischen der Landesstraße 1183 und der Kreisstraße 1004 aufgehoben. Die Bundesstraße 464 ist in diesem Bereich damit wieder in beide Richtungen befahrbar.

Im Streckenabschnitt zwischen der Kreisstraße 1004 und der Landesstraße 1189 bleibt die Bundesstraße weiterhin halbseitig in Fahrtrichtung Renningen gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Anschlussstelle Kreisstraße 1004 ausgeleitet und über Maichingen, Magstadt und die Anschlussstelle Landesstraße 1189 wieder auf die Bundesstraße geführt.

Vollsperrung soll am Montag aufgehoben werden

In Fahrtrichtung Sindelfingen wird die Vollsperrung zwischen der Landesstraße 1189 und der Kreisstraße 1064 voraussichtlich am Montag, 16. August, aufgehoben. In Fahrtrichtung Sindelfingen ist die Bundesstraße über den gesamten Bauabschnitt dann wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Gesamtmaßnahme soll bis voraussichtlich Montag, 23. August, abgeschlossen sein. Anschließend sind noch Restarbeiten wie Oberbodenarbeiten und Markierungs- und Beschilderungsarbeiten vorzunehmen.




Unsere Empfehlung für Sie