„Bachelorette“-Kandidat Tim zeigt sich auf Instagram so offen wie nie

Von  

Die große Liebe hat der Kirchheimer Kandidat Tim bei der RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ nicht gefunden. Seine Bekanntheit hat sich dennoch vergrößert. Auf Instagram beantwortet der Polizist nun intime Fragen.

Seine große Liebe fand Tim aus Kirchheim unter Teck in Gerda nicht. Foto: TVNOW
Seine große Liebe fand Tim aus Kirchheim unter Teck in Gerda nicht. Foto: TVNOW

Stuttgart - Für viele Fans der RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ war Tim aus Kirchheim unter Teck einer der Favoriten – und auch Gerda Lewis wollte ihn eigentlich im Finale haben. Doch Tim verließ die Sendung kurz vor Ende freiwillig. Auch sonst zeigte sich der Polizist in der Sendung eher zurückhalten und schüchtern.

Auch, wenn er nicht die letzte Rose der Bachelorette erhalten hat, kann sich der einstige Kandidat nicht über zu wenig Aufmerksamkeit beschweren: knapp 150.000 Follower zählt er nun auf seinem Instagram-Account – und die wollen unterhalten werden. Daher rief er seine Fans in einer Instagram-Story auf, ihn alles zu fragen, was ihnen „auf der Seele brennt“. Gesagt, getan - und Tim antwortete so offen wie noch nie. Er verriet auch, warum bei den sogenannten „Homedates“ Gerda statt seiner Eltern nur zwei seiner engsten Freunde zu sehen bekam.

Lesen Sie hier: „Es war eine sehr emotionale Zeit für mich“

„Ich bin mit 13 Jahren von Zuhause ausgezogen. Der Grund war, dass meine Eltern sich gerade getrennt haben und ich nicht gut mit meiner Mutter klar kam. Daher haben sich meine Eltern entschieden, mich in ein Internat zu geben.“ Deshalb habe er seine Eltern nur alle zwei Wochen gesehen und die Beziehung habe sich nicht so entwickelt, wie sie sich hätte entwickeln sollen. Das sei auch heute noch so. „Deshalb habe ich mich entschlossen, Gerda meinen beiden besten Freunde vorzustellen, weil sie von ihnen am meisten von mir erfahren konnte.“

Und noch mehr Intimes verrät der Ex-Bachelorette-Kandidat: Momentan werde seine Wohnung in Kirchheim unter Teck renoviert. Die habe er sich Mitte des Jahres gekauft. Damit sei der 25-Jährige momentan recht beschäftigt und es sei ein „verrücktes Projekt“.

Momentan ist Tim nicht auf der Suche

Auf die Frage, ob er noch Kontakt zu Gerda und Keno habe, antwortete er: „Zu Gerda habe ich keinen Kontakt (gibt aber kein böses Blut- zumindest von meiner Seite aus), mit Keno habe ich erst gestern eine Stunde telefoniert.“

Alle Frauen, die sich nach dem Korb für Gerda nun Hoffnungen machen, muss der Polizist allerdings enttäuschen. Er sei momentan noch nicht bereit dazu, jemand Neues kennenzulernen. Da müssen sich die weiblichen Fans wohl vorerst mit den Bildern und Stories auf Instagram begnügen – zumindest dort möchte Tim in Zukunft aktiver sein.