Bad Cannstatt Zeuge erkennt mutmaßliche Einbrecher auf offener Straße wieder

Von Beate Grünewald 

Ein Zeuge will zwei Kriminelle beobachtet haben und schildert dies der Polizei. Bei der Tatortbegehung erkennt der 38-Jährige das mutmaßliche Einbrecher-Duo plötzlich wieder. Es kommt zur Festnahme.

Die Polizei hat zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei hat zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Stuttgart-Bad Cannstatt - Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass Polizeibeamte am Montagnachmittag in Bad Cannstatt zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen konnte. Die Männer im Alter von 20 und 28 Jahren stehen im Verdacht, in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Wohnung in der Spreuergasse eingebrochen zu sein.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich der 38 Jahre alte Zeuge gemeldet, weil er meinte, am Samstag gegen 23 Uhr in der Straße Hagelschieß zwei Männer beobachtet zu haben, die auffällig um ein Wohnhaus geschlichen seien. Als der Zeuge am Montagmittag gegen 11.40 Uhr einem Beamten auf dem Polizeirevier Bad Cannstatt seine Beobachtungen schilderte, fuhren zwei Polizisten mit ihm zur genannten Adresse, um seine Angaben dort zu rekonstruieren.

Beamte finden geklauten Schmuck

Noch im Streifenwagen erkannte der Zeuge die beiden Männer erneut in der Straße Hagelschieß wieder, woraufhin die mutmaßlichen Einbrecher festgenommen wurden. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen fanden sie mutmaßliches Einbruchswerkzeug sowie Schmuck, welcher teilweise aus dem Einbruch in der Spreuergasse stammt. Die Herkunft der anderen Schmuckstücke muss laut Polizei noch ermittelt werden. Die beiden Tatverdächtigen werden im Laufe des Dienstags auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie