Baden-Württemberg Arbeitslosigkeit wohl saisonbedingt gestiegen

Die Arbeitslosigkeit im Südwesten dürfte nach Schätzung von Experten im Juli leicht zugenommen haben (Symbolfoto). Foto: dpa
Die Arbeitslosigkeit im Südwesten dürfte nach Schätzung von Experten im Juli leicht zugenommen haben (Symbolfoto). Foto: dpa

Arbeitsmarktexperten gehen davon aus, dass der Juni-Wert (187 557 Arbeitslose) im Juli saisonbedingt übertroffen wird.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Arbeitslosigkeit im Südwesten dürfte im Juli leicht zugenommen haben. Arbeitsmarktexperten gehen davon aus, dass der Juni-Wert (187 557 Arbeitslose) saisonbedingt übertroffen wird. Hintergrund ist, dass im Juli mehr Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse beendet werden. Allerdings würde die Arbeitslosenquote mit geschätzten 3 Prozent immer noch unter der des Vorjahreswerts liegen.

Im Juli 2017 betrug sie 3,4 Prozent - das entsprach fast 210 000 Menschen, die keinen Job hatten. Die Zahlen für den Südwesten werden am Dienstag von der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit bekanntgegeben.

Unsere Empfehlung für Sie