Baden-Württemberg Mehr Neubauwohnungen genehmigt

Von red/dpa/lsw 

Laut statistischem Landesamt sind die Baugenehmigungen für Wohnungen in Baden-Württemberg zuletzt gestiegen. Vor allem Zwei- und Mehrfamilienhäuser werden vermehrt gebaut.

Blick auf Stuttgart mit dem Fernsehturm Foto: dpa/Patrick Seeger
Blick auf Stuttgart mit dem Fernsehturm Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart - In Baden-Württemberg sind im ersten Halbjahr mehr Neubauwohnungen zum Bau freigegeben worden als zuletzt. Zwischen Januar und Juni stieg die Zahl der erteilten Baugenehmigungen im Vorjahresvergleich um 8 Prozent auf 20 479 Wohneinheiten, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Stuttgart mitteilte.

Bei den Mehrfamilienhäusern - also Häusern mit drei oder mehr Wohnungen - betrug das Plus 12 Prozent. Bei den Zweifamilienhäusern registrierten die Statistiker sogar einen Anstieg der Baugenehmigungen von 25 Prozent. Bei den Einfamilienhäusern, zu denen auch Reihenhäuser mit separaten Eingängen und Doppelhaushälften zählen, ging es mit der Genehmigungszahl lediglich um 6 Prozent nach oben.

In den Jahren 2018 und 2019 waren in Baden-Württemberg jeweils etwas mehr als 41 500 Freigaben für Neubauwohnungen erteilt worden.

Die Bauwirtschaft beklagt, der Wohnungsbau werde gehemmt durch eine zu geringe Ausweisung von Bauland, langwierige Verfahren und komplizierte Bauvorschriften.

Unsere Empfehlung für Sie