Baden-Württemberg Zwei Meter großer Holzpenis ist wieder verschwunden

In der Region um das angrenzende Allgäu tauchen immer wieder solche Phallus-Skulpturen auf. Foto: dpa/Felix Kästle
In der Region um das angrenzende Allgäu tauchen immer wieder solche Phallus-Skulpturen auf. Foto: dpa/Felix Kästle

Die zwei Meter hohe Phallus-Skulptur war am vergangenen Wochenende auf einem Feldweg bei Ravensburg entdeckt worden. Am Mittwoch war die Figur wieder verschwunden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ravensburg - Der Holzpenis, den Unbekannte bei Ravensburg aufgestellt haben, ist wieder verschwunden. Die zwei Meter hohe Phallus-Skulptur war am vergangenen Wochenende auf einem Feldweg im Ortsteil Taldorf entdeckt worden. Am Mittwoch sei die Figur wieder verschwunden, sagte Ortsvorsteherin Regine Rist am Montag. Wer sie dort hin- und weggebracht hat, sei nicht bekannt: „Es ist ein Mysterium“. Viele Anwohner hatten über den Holzpenis gelacht, sagte Rist. Zuvor hatte die „Schwäbische Zeitung“ berichtet.

Immer wieder tauchen solche Phallus-Skulpturen

In der Region um das angrenzende Allgäu tauchen immer wieder solche Phallus-Skulpturen auf. Die bekannteste Skulptur dieser Art steht auf dem 1738 Meter hohen Grünten in den Allgäuer Alpen. Zuletzt hatte dieser Holzpenis sogar international Aufmerksamkeit erregt, als er innerhalb weniger Wochen erst umfiel, dann wieder aufgerichtet wurde und schließlich unter mysteriösen Umständen verschwand. Der Holzpenis wurde später ersetzt, dann zersägt und von Unbekannten wieder zusammengesetzt.

Unsere Empfehlung für Sie