Baustelle Schwabstraße Dieser Tage beginnt der Abriss

Das Haus Schwabstraße 45 war  der  Sitz der   Textilfirma Kienle. Foto: Kathrin Wesely
Das Haus Schwabstraße 45 war der Sitz der Textilfirma Kienle. Foto: Kathrin Wesely

Dieser Tage wird mit dem Abbruch des Hauses Nummer 45 begonnen. Der Altbau weicht einem neuen Wohnhaus mit sechs Etagen und zwei zusätzlichen Dachgeschossen. Es werden 21 kleinere Wohnungen geschaffen. Der Neubau soll bis Mitte 2016 fertig werden.

Aus den Stadtteilen: Kathrin Wesely (kay)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-West - Seit einiger Zeit bereits ist das Gebäude neben dem Rewe-Markt an der Schwabstraße eingezäunt. Dieser Tage wird mit dem Abriss des Hauses Nummer 45 begonnen. Der Altbau weicht einem Wohnhaus mit Ladenzone im Erdgeschoss, das von der Stuttgarter Firma Blue Estate entwickelt und später vermietet sowie verwaltet wird. Sechs Etagen mit zwei zusätzlichen Dachgeschossen entstehen. Der Neubau soll bis Mitte 2016 fertig sein.

Nach Auskunft von laut Blue Estate sollen in dem Neubau 21 kleinere Wohnungen mit insgesamt 750 Quadratmetern entstehen. Die Appartements von jeweils 30 bis 40 Quadratmetern Wohnfläche sollen zu Preisen vermietet werden, die Axel Ramsperger, Geschäftsführender Gesellschafter bei Blue Estate, als „üblich“ bezeichnet. Es gehe bei diesem Projekt nicht darum, hochpreisigen Wohnraum zu schaffen. „Die Wohnungen sollen auch für Studenten geeignet sein.“ Konkrete Quadratmeterpreise mag Ramsperger nicht nennen.

Die 400 Quadratmeter Ladenfläche im Erdgeschoss hat sich der Rewe-Markt, der erweitern möchte, bereits gesichert. Im Untergeschoss sollen die beiden Nachbargebäude miteinander verbunden werden, sodass die Stellplätze unter dem Neubau von der Tiefgarage unter dem Rewe aus angefahren werden. Die elf Parkplätze unter dem neuen Gebäude sind den künftigen Bewohnern vorbehalten. Ansonsten, sagt Ramsperger, „wird es sich gestalterisch um zwei selbstständige Gebäude handeln“.

Das niedrigere Industriegebäude, das derzeit im Hinterhof steht, wird ebenfalls abgerissen. Hier soll eine „schöne Grünzone“ entstehen, so Ramsperger. Der Neubau wird in etwa die Traufhöhe des linken Nachbargebäudes, das den Rewe beherbergt, erreichen und damit deutlich höher werden als das jetzige Gebäude. Laut Blue Estate ist eine Klinkerfassade geplant. Die Dachschrägen und Gauben werden mit Aluminium verkleidet.

Das Haus Schwabstraße 45 hat der Firma E. Kienle & Sohn GmbH & Co gehört, die hier ihen Sitz und ihre Produktionsstätte hatte. Das Textilunternehmen, das seit 1853 existiert, hatte die Produktion eingestellt und die Immobilie veräußert. Der Firmenschriftzug ist auf der Fassade des Hauses zu lesen, in den kommenden Tagen wird es abgerissen.




Unsere Empfehlung für Sie