Bei Ludwigsburg Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Von red/dpa/lsw 

Ein 52-Jähriger kommt am Montag bei Ludwigsburg mit seinem Range Rover von der Fahrbahn ab. Als er gegensteuert, schlingert sein Wagen in den Gegenverkehr. Es kommt zu einem Frontalcrash.

Der Fahrer des Fords wurde ebenso wie der Unfallverursacher schwer verletzt. Foto: SDMG 6 Bilder
Der Fahrer des Fords wurde ebenso wie der Unfallverursacher schwer verletzt. Foto: SDMG

Ludwigsburg - Bei einem Zusammenstoß zweier Autos zwischen Ludwigsburg und Freiberg am Neckar sind zwei Männer am Montagnachmittag schwer verletzt worden. Ein 52-Jähriger habe kurz vor 16 Uhr mit seinem Range Rover in einer kurvigen Landstraße aus Richtung Ludwigsburg-Monrepos kommend die Kontrolle verloren und sei mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Im Anschluss habe er versucht, wieder auf die Straße zu gelangen. Dabei sei er am Montagnachmittag im Gegenverkehr mit dem Ford eines 56-Jährigen zusammengestoßen.

Der entgegenkommende Wagen kam den Angaben nach von der Straße ab, prallte gegen einen Erdhügel und überschlug sich. Das Auto des 52-Jährigen sei zwischen mehreren Bäumen stehen geblieben. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Rettungswagen brachten die Männer in Krankenhäuser. 

Die Landstraße 1138 war während der Unfallaufnahme für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Sachschaden liegt etwa bei 30.000 Euro. Warum der 52-Jährige von der Straße abgekommen ist, war zunächst unklar.




Unsere Empfehlung für Sie