Beinverletzungen bei Tiger Woods So geht es dem Golf-Superstar nach dem schweren Autounfall

Tiger Woods hatte sich mit seinem Wagen überschlagen. Foto: dpa/Marcio Jose Sanchez
Tiger Woods hatte sich mit seinem Wagen überschlagen. Foto: dpa/Marcio Jose Sanchez

Tiger Woods hat sich bei einem Autounfall in Los Angeles schwere Verletzungen zugezogen. Der Golf-Superstar wurde mittlerweile operiert, wie das Management mitteilt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Golf-Superstar Tiger Woods hat bei seinem schweren Autounfall mehrere offene Brüche erlitten. Das gab sein Management am Dienstagabend (Ortszeit) in einer Stellungnahme bekannt. „Offene Trümmerbrüche, die den oberen und unteren Teil des Schien- und Wadenbeins betroffen haben, wurden durch einen Stab im Schienbein stabilisiert“, sagte demnach der Arzt Anish Mahajan. Weitere Knochenverletzungen im Fuß und Knöchel seien mit einer Kombination aus Schrauben und Pins stabilisiert worden. Bei dem langen operativen Eingriff am rechten Bein sei zudem Druck vom Muskel genommen worden.

Der 45-Jährige sei wach, ansprechbar und erhole sich nun in seinem Zimmer, hieß es weiter. Weitergehende Angaben werde es vorerst nicht geben. Ob Woods bei dem Unfall nur am rechten Bein oder, wie von den Behörden zuvor angegeben, doch an beiden Beinen verletzt wurde, ging aus der Stellungnahme nicht hervor.

Woods hatte am Morgen im Südosten von Los Angeles die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich mehrfach überschlagen. Dabei fällte der SUV einen Baum und schleuderte über die beiden Gegenfahrbahnen auf eine Böschung. „Vorne und hinten war alles kaputt, aber der Innenraum war weitestgehend unbeschädigt. Das war das Polster, ansonsten wäre es tödlich gewesen“, sagte der zuständige Sheriff Alex Villanueva über das demolierte Auto.




Unsere Empfehlung für Sie