Benefizfest für die Rosenau in Stuttgart Die CDU-Kandidaten singen aus voller Kehle für die Seele

Von Uwe Bogen 

Seinen Geburtstag hat er als Benefizfest für die Rosenau gefeiert: Unternehmer Uli Endress lud ein – und viele Stadtpromis kamen zum Spenden und zum Singen. In den begeisterten Chor stimmten Susanne Eisenmann und Frank Nopper mit ein.

Uli Endress (Mitte) bei seinem Geburtstagsfest in der Rosenau mit OB-Kandidat Frank Nopper (links), CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann, Ehefrau Karin Endress und Innenminister Thomas Strobl (rechts).  An dem Abend kamen 15 000 Euro für die Bühne im Stuttgarter Westen zusammen. Foto: Wolfgang List 6 Bilder
Uli Endress (Mitte) bei seinem Geburtstagsfest in der Rosenau mit OB-Kandidat Frank Nopper (links), CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann, Ehefrau Karin Endress und Innenminister Thomas Strobl (rechts). An dem Abend kamen 15 000 Euro für die Bühne im Stuttgarter Westen zusammen. Foto: Wolfgang List

Stuttgart - Wer nicht singen kann, will Patrick Bopp, der Memphis der A-Cappella-Band Füenf, vorneweg von seinem Publikum wissen. Nicht wenige strecken die Hand. Und siehe da! Fast genau dieselben sind’s, die wenig später besonders laut in Gute-Laune-Hits wie „Griechischer Wein“ und „Es war Sommer“ einstimmen. Eine wahre Freude ist, wie die gesamte Rosenau zum begeisterten Chor wird.

Uli Endress hat sich’s gewünscht. Gesang statt Reden will der Unternehmer beim Benefizfest zu seinem 75. Geburtstag hören. Seine 130 Gäste bat er, die Kultur zu beschenken und nicht ihn. Starke 15 000 Euro kommen auf diese Weise für die Bühne im Stuttgarter Westen zusammen. „Damit können wir Nachwuchskünstler fördern“, freut sich Rosenau-Chef Michael Drautz. Kulturarbeit ist zuweilen schwierig, oft auf harte Kante genäht. Das Geburtstagskind Endress ist ein großer Fan der Rosenau, in deren Beirat er sitzt. Mit seinem Fest verschafft er der traditionsreichen Einrichtung (seit 1895 gibt’s die Rosenau, war unter anderem Wulle-Lokalbrauerei) etwas Luft. Fürs Entdecken von Talenten ist die Bühne bekannt.

Uli Endress schreibt jetzt einen Roman

Hier hat Heinrich del Core seine Karriere begonnen – als Heini Öxle. Beim Geburtstagsfest seines Freundes Uli Endress, der bis 2014 fast drei Jahre für die CDU im Gemeinderat saß und sich seit Jahrzehnten für den Sport engagiert, etwa als Präsident der Sportgemeinschaft Stuttgart-Schaffhausen, tritt der Deutsch-Italiener mit Ausschnitten seiner neuen Show auf. Um Glück geht es darin. So viel Glück hat del Core, dass er nun sogar im bayerischen Fernsehen als schwäbischer Komiker eine Sendung erhält. Viel Glück hat auch Uli Endress, dem man seine 75 nicht ansieht und der mit Lebensfreude auch Jüngere mitreißt. Ein Roman schreibt er gerade, verrät der Gründer der Endress Motorgeräte GmbH. Und dann legt er einen comedyreifen Auftritt hin, indem er aus seinem Leben an der Seite einer attraktiven Frau, der Verlegerin Karin Endress, erzählt.

Es wird laut und lustig

Nein, eine Rede ist das nicht, stellt er klar. Denn Reden will er nicht an seinem Geburtstag. Und dann gehen sehr viele aus sich heraus, da Patrick Bopp das Gesangskommando übernimmt. Es wird laut und lustig. Kann man sich Mut ansingen? Aus voller Kehle für die Seele singen unter anderem zwei, die sich viel vorgenommen haben: Susanne Eisenmann, die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, und der OB-Kandidat Frank Nopper.

Sonderthemen