Die Soziale Stadt Münster veranstaltet mit Partnern Spaziergänge zu Institutionen, Unternehmen und Vereinen. Dort gibt es einen Blick hinter die Kulissen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Münster ist nicht nur Pilotbezirk für Nachhaltigkeit im Sinne der Agenda 2030. Im Stadtbezirk werden nun auch Spaziergänge für die Bewohner angeboten, damit sie ihre Einrichtungen und Geschäfte besser kennenlernen können. Die erste Spazierrunde beginnt am Donnerstag, 30. März, mit dem Thema „Mehr als Gesundheit“. Besucht werden die Apotheke Münster, die Praxis für Ergotherapie, die DRK-Bereitschaft und die Begegnungsstätte des Pflegezentrums Münster. Die Runde wird begleitet von Bezirksvorsteherin Renate Polinski. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr an der Apotheke in der Mainstraße 45. Weitere Termine sind der 27. April zum Thema „Geselligkeit und Genuss“ und der 24. Mai mit „Vielfalt im Gewerbegebiet“. Tickets gibt es im Stadtteilbüro des Teams Soziale Stadt Münster in der Austraße 12 und im Bezirksrathaus Münster, Schussengasse 10. Die Abendrunden werden organisiert im Rahmen des Münstermer Projekts Lebensqualität durch Nähe durch die Arbeitsgemeinschaft der Vereine, des Handels- und Gewerbevereins, die städtische Wirtschaftsförderung, die Bezirksvorsteherin und vom Team Soziale Stadt Münster.

Weitere Infos unter: www.stm-muenster.de.