Blaulicht aus der Region Stuttgart Rutesheim: Diebesbande geht Polizei ins Netz

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rutesheim/Perouse: Durch die Mitteilung eines aufmerksamen Waldspaziergängers hat die Polizei eine Serie von Diebstählen hochwertiger Autoräder im Raum Leonberg (Kreis Böblingen) aufklären können. Vier Personen im Alter von 18 bis 22 Jahre wurden festgenommen.

Am Donnerstagabend entdeckte der Spaziergänger zwischen Perouse und Friolzheim im Wald versteckt insgesamt fünf komplette Radsätze, allesamt von hochwertigen Autos. Als die Polizei das Versteck überwachte, ging den Beamten in der Nacht ein 18-Jähriger ins Netz, der vier zuvor in Merklingen gestohlene Autoräder in dem Depot abladen wollte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Zwei Mittätern gelang zunächst die Flucht. An der anschließenden Fahndung war neben mehreren Polizeistreifen auch der Polizeihubschrauber beteiligt. Zwei weitere Männer im Alter von 19 und 22 Jahren konnten noch in der Nacht in Perouse vorläufig festgenommen werden.

Bei ihren Vernehmungen gaben die drei zu, die im Wald versteckten Räder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Sindelfingen, Friolzheim und Perouse gestohlen zu haben. Weitere Diebstähle dieses Jahr im Raum Leonberg und Sindelfingen räumten sie ein. Einige der gestohlenen Reifen hatten die mutmaßlichen Diebe bereits zu Geld gemacht.

Die drei Verdächtigen verrieten einen 20-Jährigen aus Leonberg als Mittäter. Alle vier sind bereits wegen Eigentumsdelikten bei der Polizei bekannt. Die Kriminalpolizei Böblingen ermittelt gegen das Quartett wegen Bandendiebstahl. Drei der Tatverdächtigen sitzen inzwischen im Gefängnis, der 19-Jährige wurde unter Auflagen wieder frei gelassen.




Unsere Empfehlung für Sie